Trafalgar Square in London

Bild vom Autor Matze
Matze
1. Oktober 2019
64 Bewertungen
Zu myLDN hinzufügen hinzugefügt

Trafalgar Square ist einer der zentralsten Punkte und gilt allgemein als Mittelpunkt Londons. Als Sehenswürdigkeit ist er vielen Touristen bekannt, aber was macht diesen Ort so besonders?

Seiteninhalt

Der Trafalgar Square: Das Herz von London

Trafalgar Square (Trafalgar Platz) ist einer der schönsten Plätze in London. Seinen Namen erhielt der Platz in Gedenken an die ruhmreiche Schlacht von Trafalgar im Jahr 1805, als sich die Briten gegen Spanien und Frankreich durchsetzten und sich für mehr als ein Jahrhundert die Vorherrschaft auf den Meeren sicherten.

Wichtig zu wissen ist, dass der Trafalgar Square trotz seiner zentralen Rolle in London geographisch nicht den Mittelpunkt Londons darstellt.

Was ist auf dem Trafalgar Square in London alles zu sehen?

Warum sollte man den Trafalgar Square nicht verpassen?

Die Nelson-Säule auf dem Trafalgar Square

Das wohl bekannteste Denkmal am Trafalgar Square ist die Nelson-Säule, welche große Ähnlichkeit zu den Säulen von Colon in Barcelona oder Madrid aufweist. Diese Säule wurden zwischen 1840 und 1843 erbaut und soll an den Tod von Admiral Horatio Nelson erinnern, welcher in der Schlacht von Trafalgar 1805 fiel. Mit Sockel und Statue erreicht die Säule eine Höhe von über 50 Metern und richtet ihren Blick Richtung Süden.

Die Nelson-Säule auf dem Trafalgar Square

Löwenstatuen: Auf sie mit Gebrüll!

Admiral Nelson wird seit 1867 von vier mächtigen Bronzelöwen bewacht, die zu Füßen der Säule liegen. Diese sind vielleicht nicht unbedingt naturgetreu nachgebildet, Künstler Edwin Landseer fehlte ein wenig die Erfahrung mit den Großkatzen – beachtet die süßen Tatzen, die eigentlich Pranken hätten werden sollen – allerdings schreibt ihnen die Legende große Macht zu. So besagt die Geschichte, dass die Tiere zum Leben erwachen und das Königreich verteidigen, sollte Big Ben einst 13 schlagen.

Canada House in London

Neben der architektonischen Schönheit des Platzes ist Trafalgar Square von historischen Gebäuden, unter anderem der National Gallery, der Kirche St. Martin-in-the-Fields und den Botschaften von Südafrika und Kanada umgeben.

Canada House

Admiralty Arch

Beim Admirality Arch handelt es sich um einen Triumphbogen, welcher von Sir Aston Webb entworfen und im Jahr 1910 errichtet wurde. Durch die Straße The Mall wird der Amirality Arch auf gerader Strecke mit dem Buckingham Palace verbunden. Zu Staatsakten wird dieser Bogen auch für den Autoverkehr geöffnet, um eine elegante Durchfahrt in Richtung Buckingham Palace zu ermöglichen. Auch normale Bürger können diesen schönen Weg durch den St. James Park nutzen – dann allerdings nur zu Fuß.

Der Bau des Gebäudes wurde von König Edward VII zu Ehren seiner Mutter Königin Victoria in Auftrag gegeben, darauf bezieht sich auch die Inschrift: „ANNO DECIMO EDWARDI SEPTIMI REGIS VICTORIÆ REGINÆ CIVES GRATISSIMI MDCCCCX.“ Frei übersetzt bedeutet dies: „Im 10. Jahr der Herrschaft von König Edward VII für Königin Victoria von einer dankbaren Nation, 1910.“

Admiralty Arch am Trafalgar Square

Die Statuen von Trafalgar Square London

Neben der großen Nelson-Säule verfügt der Trafalgar Square über vier an den Platzecken angeordnete Sockel. Drei der viel Sockel beherbergen Statuen, die an die Militärgeschichte Englands erinnern. An der oberen rechten Ecke des Platzes findet ihr ein Reiterstandbild von König Georg IV aus dem Jahr 1840, an der unteren Ecke des Platzes ein Abbild von Major General Sir Henry Havelock und gegenüberliegend Sir Carlos James Napier.

Reiter-Statue am Trafalgar Square in London

Der vierte Sockel auf dem Trafalgar Square

Auf einem vierten Sockel thronen seit 1999 wechselnde Skulpturen zeitgenössischer Künstler. Was heute wie ein Coup wirkt, in dem historisches Gedenken und moderne Kunst symbiotisch zusammengeführt werden, war jahrelang Zankapfel. Denn einst sollte auf dem vierten Sockel ein Standbild Wilhelm IV seinen Platz finden. Nachdem allerdings die finanziellen Mittel ausgegangen waren, blieb der Sockel lange leer. Heute ist er zu einer Plattform zeitgenössischer Kunst geworden. Aktuell ist das Werk “The Invisible Enemy Should Not Exist” von Michael Rakowitz zu sehen. Die Nachbildung eines Lamassu, eines Schutzdämons, wie er 2015 von IS-Milizen im Irak zerstört wurde. 2020 soll Rakowitz’ Mahnmal von Heather Philippsons “The End” abgelöst werden.

Statue Trafalgar Square

Die kleinste Polizeistation des Vereinigten Königreichs

Direkt neben dem Eingang zur U-Bahn-Station Charing Cross und der Statue von Sir Henry Havelock versteckt sich ein echtes London-Insider-Higlight: Die kleinste Polizeistation Großbritanniens! Gerade einmal ein Londoner Bobby auf seinem Stuhl passt in die schmale, steinerne Kabine.

Das war zu der Zeit, als das Häuschen errichtet wurde, aber auch vollkommen ausreichend. Denn damals, weit vor der Installation von Überwachungskameras, hatte der diensthabende Polizist von hier aus einen Blick auf den ganzen Platz, der seit jeher ein beliebter Ort für Demonstrationen und Kundgebungen ist.

Wenn ihr beim Besuch durch die Fenster schaut, werdet ihr jedoch feststellen, dass das Häuschen längst eine andere Funktion erfüllt: als Abstellkammer für die Stadtreinigung.

Die 10+1 besten Attraktionen in London

Top 11 Sehenwurdigkeinten in LondonWas sehe ich mir in London an? Was darf ich nicht verpassen? Welche Attraktion lohnt sich wirklich? In diesem Insider-Guide zeigen wir euch die 10 besten Attraktionen (+ 1 Extra) in London, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet. Dazu geben wir euch wertvolle Tipps mit an die Hand.

  • ihr seht welche 10 Sehenswürdigkeiten die Besten sind (sogar kostenlose sind dabei)
  • ihr spart Zeit, weil wir euch dazu passend spannende Locations zeigen
  • ihr spart bares Geld mit unseren Tipps
  • ihr seht sofort, wie ihr die Attraktionen erreicht
  • unfassbar große Vorfreude durch tolle Bilder

The National Gallery auf dem Trafalgar Square

The National Gallery ist das größte Kunstmuseum in der britischen Hauptstadt und sein spektakuläres Gebäude befindet sich auf dem höchsten Punkt des Trafalgar Squares. Diese im Jahr 1824 eröffnete Galerie bietet eine Sammlung von klassischer Kunst, die nicht aus der Privatsammlung der britischen Monarchen entstanden ist, was ungewöhnlich ist.

The National Gallery am Trafalgar Square


Wie gelangt ihr zum Trafalgar Square?

Als einer der zentralsten und geschäftigsten Teile der Stadt, hat der Trafalgar Square eine perfekte Verkehrsanbindung. Von Piccadilly, Soho oder Chinatown liegt der Trafalgar Square zu Fuß nur 10 bis 15 Minuten entfernt. Von London Eye und Big Ben sind es etwa 15 Minuten.

Die U-Bahn-Linien, die den Trafalgar Square mit dem Rest von London verbinden, sind:

Charing Cross ( Northern und Bakerloo Linien) und Leicester Square (Northern und Piccadilly Linien).


Nächtliches London: Atmosphärische Bustour zum Trafalgar Square

London bei Nacht zu erleben, wenn sich die Wahrzeichen in warmes Licht hüllen, ist ein ganz besonderes Erlebnis. Wir sind große Fans davon, uns abends, wenn unsere Beine schon müde sind, einfach in einen der Busse zu setzen und uns durch die Stadt kutschieren zu lassen. So seht ihr viele Sehenswürdigkeiten noch einmal aus einer anderen Perspektive – und könnt so wunderbar den Tag ausklingen lassen!

Infos zur Nachttour

Über die Autorin
Matze

Als ich 19 Jahre alt war, flog ich das erste Mal nach London – die Abi-Fahrt war das damals. Schon da ergriff mich das Fieber der Stadt und ich musste unbedingt noch mal hin! Inzwischen war ich fast zehn Mal in der britischen Hauptstadt und bei jedem Besuch fühle ich mich sofort wieder wie Zuhause. Trotz des ganzen Trubels der Metropole hat London auch immer etwas gemütliches. Und sei es nur eines der vielen Cafés oder ein Pub, in denen man sich in eine Ecke setzt und runterkommen kann.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Infos OK
Einloggen Registrieren

myLDN – dein London-Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myLDN einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myLDN deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myLDN – dein London-Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myLDN, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine London-Reise online zu planen!