Das Tate Modern Museum in London

Von Isy, 18. Oktober 2017
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
1 Ratings
Loading...

Das Tate Modern in London ist eines der wichtigsten Museen der modernen Kunstwelt und mein Lieblingsmuseum in London. Wenn ihr entdecken wollt, was das Tate so besonders macht und warum sich ein Besuch lohnt, dann solltet ihr diesen Artikel nicht verpassen.

Die Geschichte des Tate Modern und seine besonderen Gebäude

Das Tate Modern öffnete seine Pforten im Jahre 1916 und erfreute sich seither wachsender und unerwartet großer Beliebtheit. Um der steigenden Beliebtheit entgegen zu kommen, entschied man sich 1987 und 1993 für die Eröffnung von zwei Zweigstellen – eine in Liverpool und eine in St Ives.

Im Jahr 2000 zog der Hauptteil des Tate Modern in die Bankside Power Station, ein stillgelegtes Ölkraftwerk. Dieses wurde nach den architektonischen Entwürfen von Herzog & de Meuron zur Tate Gallery so wie wir sie heute kennen umgebaut. Noch im selben Jahr eröffnete die Millenium Bridge, eine Fußgängerbrücke, welche eine Verbindung zwischen der St. Paul’s Cathedral und dem Tate Museum herstellt.

Die Erfolgsgeschichte ging in der Bankside Power Station weiter: nach der Neueröffnung im Mai 2000 wurde das Tate Modern im Jahr 2007 das weltweit meistbesuchte Museum Moderner Kunst und belegte hinter dem British Museum (ebenfalls in London ansässig) und dem weltberühmten Louvre den dritten Platz als meistbesuchtes Museum der Welt.

Die Ausstellungen des Tate Modern

Das Museum für moderne Kunst gliedert sich, wie die meisten Museen in London, in 2 Teile: die Dauerausstellung und Wander- oder temporäre Ausstellungen.

Was sollte man nicht verpassen?

Die Dauerausstellung zeitgenössischer Kunst in dem Tate Modern ist derzeit eine der umfassendsten Sammlungen der Welt und hat sowohl Stücke von einigen der bekanntesten Künstler der Welt, als auch Werke junger, aufstrebender Künstlern und interaktive Exponaten, die die innovative, zeitgenössische Kunst vertreten.

Die bekanntesten Werke der bekanntesten zeitgenössischen Künstler

Bei einem Besuch im Tate Modern erwarten euch einige der bekanntesten Künstler des 20. Jahrhunderts. Um nur einige der bekanntesten Namen zu nennen: Pablo Picasso, Andy Warhol, Salvador Dalí, Mark Rothko und Mondrian und noch viele mehr.

Kunst die zum Nachdenken anregt

Eine andere Sache, die ich an diesem Museum sehr liebe ist, dass es sich mit den komplexen Problemen unserer Gesellschaft auseinander setzt. Bei unserem letzten Besuch haben wir Werke im Bezug auf Nationalsozialismus, die Rechte der Frauen, die Umwelt und menschliche Wahrnehmung im allgemeinen gesehen. Sehr interessant!

Ein Besuch im Tate Modern – auch perfekt für Kinder geeignet

Zusätzlich wollen wir unterstreichen, dass das Tate Modern London auch für Kinder ab einem bestimmten Alter gut geeignet ist. Es gibt viele interaktive Exponate, Lautsprecher, die das Gesehene erklären, Video Präsentationen und Effekte, die zum Staunen bringen und eine tolle Möglichkeit bieten, Kindern zu zeigen, dass Kunst Spaß macht und spannend ist.

Zurück nach oben

Die Aussicht vom Balkon des zweiten Stockwerks

Obwohl dies ein ziemlich kleines Detail ist, ist es denke ich einer der Gründe, warum ich das Tate Museum so sehr liebe. Auf der zweiten Etage vorbei an dem Souvenir-Shop findet ihr einen Balkon mit einem herrlichen Blick auf die Themse und die St. Paul’s Cathedral. Dies hat zwar nicht viel mit Kunst zu tun, aber wir waren sehr überrascht von der schönen Aussicht.

Was kostet der Eintritt zum Tate Modern?

Nichts, denn der Eintritt zu den Dauerausstellungen ist frei!

Wie auch bei The National Gallery ist der Eintritt zu den Dauerausstellungen kostenlos. Wenn ihr allerdings die Wanderausstellungen der internationalen Künstler sehen wollt, dann könnt ihr vor Ort für diese Eintritt bezahlen. Die Höhe des Eintrittspreises hängt von der jeweiligen Ausstellung ab und kann an der Abendkasse im Erdgeschoss gezahlt werden. Einen Überblick über die aktuellen Ausstellungen bekommt ihr hier auf der offiziellen Website des Tate Modern Gallery.


Tate Modern Shop

Ich muss gestehen, dass ich ein regelrechter Fan von Museums Shops bin und dies ist definitiv einer meiner Favoriten. Ich denke, dass ich bei meinem letzten London Besuch 80% meiner Souvenirs hier gekauft habe. Die Auswahl ist groß: Reiseführer, Kleidung und Schmuck inspiriert von berühmten Meisterwerken, weltberühmte Bücher, einzigartige Fotografien und sogar Gin!

Hinweis: Für alle mit zu wenig Platz im Koffer hat das Tate Modern jetzt einen Online Shop.


Lust auf noch mehr Museen?


Wie gelangt man zum Tate Modern?

Es gibt viele Möglichkeiten, dieses Museum mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. So gibt es gleich drei U-Bahnstationen, in der direkten Nähe des alten Kraftwerks:  Southwark (Jubilee Line) ca. 600 m entfernt,  Blackfriars (District und Circle Line) ca. 800 Meter entfernt und  St. Pauls (Central Line) direkt auf der anderen Seite des Flusses. Wir empfehlen euch die Station St. Paul’s, denn dann haltet ihr direkt neben der St. Paul’s Cathedral, überquert die Millennium Bridge und seid beim Tate.

P.s.: Es ist auch bequem möglich, mit dem Bus anzureisen. Hierfür empfehle ich euch allerdings, die Nahverkehr-App zu befragen.

Zurück nach oben

Tate Modern
AdresseBankside
SE1 9TG London
ÖffnungszeitenMontag bis Donnerstag und Sonntag: 10:00 - 18 Uhr
Freitag und Samstag: 10:00 - 22: 00h
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
1 Ratings
Loading...
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.