MEIN TIPP Noch mehr Lieblingsspots und -Tipps findet ihr in unserem London-Reiseführer.
Schaut ihn euch hier an! 📖

Das Science Museum in London behandelt alle großen Themen der Menschheitsgeschichte – von Genetik, über Raumfahrt, bis hin zu Klimawandel wird auf vier Stockwerken sehr anschaulich dargestellt, wie unsere Welt funktioniert und welche beeindruckenden Menschen eine Rolle bei weichenstellenden Entwicklungen gespielt haben. Mitten in Kensington gelegen ist das Science Museum London sehr gut zu erreichen und gehört definitiv auf die Liste der Museen, die ihr gesehen haben solltet.

Die großen Themen des Science Museums in London

Das Science Museum London gibt in circa 18 Galerien und Ausstellungen einen Überblick über die bahnbrechenden Erfindungen und Errungenschaften der Menschheit. Dabei spielen alle Bereiche des Lebens eine Rolle: Biologie und Chemie, Mechanik, Technologie, Mathematik, Astrophysik, Elektronik und mehr. Im Folgenden möchten wir Euch einen kurzen Überblick über die größten Themenfelder der einzelnen Stockwerke geben, sodass ihr euch darauf einstellen könnt, was euch erwartet.

  • Untergeschoss: ​Hier findet ihr das Kinderparadies des Museums: “The Garden”. Der sogenannte Garten ist eine interaktive Galerie für die kleinsten Besucher des Museums bis ca. 6 Jahre. Er vermittelt den Kleinen grundlegendes Verständnis von Wasser, Licht und Akustik durch Spiele und Experimente. Außerdem findet ihr noch eine weitere Galerie, die behandelt wie wichtige Bestandteile von häuslicher Technologie, die wir uns heute nicht mehr wegzudenken wagen, sich im Laufe der Zeit entwickelt haben.
  • Erdgeschoss: ​Das Erdgeschoss widmet sich den drei großen Oberthemen ​Energie, Weltall ​und ​zeitgenössische Technologie. ​In der ​Energy Hall ​spielen Erfindungen wie die Dampfmaschine und die damit zusammenhängende industrielle Revolution eine große Rolle. Die Space-Ausstellung führt uns unser Sonnensystem vor Augen und veranschaulicht was wir bisher geschafft haben, wo wir stehen und welche Geheimnisse noch vollkommen im Dunkeln liegen. Ferner findet ihr eine Halle weiter, in ​Making the Modern World​, einige der prägendsten Erfindungen der letzten 250 Jahre mit Hintergrundwissen zu deren Einfluss und Auswirkungen.
  • Erstes Obergeschoss: ​In diesem Stockwerk geht es zunächst um den ​Menschen und die Einflüsse, die den Menschen zu dem machen was er ist. Ganz spielerisch lassen sich hier die Zusammenhänge von ​DNA und Aussehen, Stammbaum und einzigartigen Merkmalen entdecken und wie sich alles zu unserer ganz eigenen Identität zusammensetzt. Daneben findet ihr eine Ausstellung zu ​Materialkunde und wie Materialien die Dinge unseres täglichen Gebrauchs bestimmen. Zudem gibt es noch eine große Ausstellung zum größten Stern unseres Systems: ​Der Sonne.​
  • Zweites Obergeschoss: ​Die drei großen Ausstellungen im zweiten Obergeschoss behandeln die Themen ​Mathematik​, ​Information und ​Atmosphäre​. In der Mathe-Ausstellung geht es darum, wie Zahlen alle Bereiche unseres Lebens beeinflussen und wie sie mit wichtigen Gebieten wie Krieg und Frieden, Leben und Tod, Wirtschaft und Schönheit zusammenhängen. Eine Halle weiter, in ​Information Age wird euch dargelegt, was Informationen sind, wie sie zustande kommen und was für einen massiven Einfluss sie auf unsere moderne Welt haben. In der Atmosphäre-Ausstellung geht es größtenteils um das Klima auf der Erde und wie der Klimawandel zu erklären ist. Das Ganze wird zusätzlich in einen geschichtlichen Kontext gesetzt.
  • Drittes Obergeschoss: ​Das Highlight des letzten Geschosses ist die interaktive Galerie ​Wonderlab. I​ m Wonderlab erwarten euch Live-Experimente und persönliche Guides, die euch alle Zusammenhänge erklären. ​Achtung: Beim Wonderlab handelt es sich um eine kostenpflichtige Zusatz-Ausstellung. Daneben findet ihr eine große Halle zum Thema ​Fliegen.​ Es beginnt mit dem uralten Traum des Menschens vom fliegen in der Luft und führt durch die Stationen die es gab, bis wir es tatsächlich geschafft haben abzuheben.

Autos im Science Museum London

Klicken, anfassen, spielen – Das Science Museum London besticht mit Interaktivität

Ein besonderes Highlight des Science Museums in London ist der Grat an Interaktivität, der sich durch alle Bereiche des Museums zieht. Es gibt kein Stockwerk, in dem es nicht mindestens eine Galerie gibt, die nicht dazu einlädt mitzumachen. Überall stehen Tablets oder Stationen, die bestimmte Themengebiete vertiefen. In den meisten Fällen sind diese Stationen so gestaltet, dass sie gar nicht einer bestimmten Altersgruppe zuzuordnen sind. Obwohl grafisch durchaus für (etwas ältere) Kinder verständlich sind die Informationen daraus alles andere als banal, sondern geben interessantes Hintergrundwissen zu Sachverhalten, die so mancher Erwachsener noch nicht wirklich durchblickt haben könnte.

Ganz besonders haben wir dieses Konzept in der Atmosphäre-Ausstellung im dritten Stock geschätzt. Gerade weil es heute vermehrt um den Klimawandel und seine Auswirkungen geht finden wir es toll, dass das Science Museum London ganz genau erläutert, was beispielsweise ein CO2-Fußabdruck ist und wie er sich zusammensetzt. Insbesondere schätzen wir die Art und Weise der Darstellung, dass der Klimawandel kein abstraktes wissenschaftliches Konstrukt ist, sondern sich unmittelbar auf unser aller Leben auswirkt.

Immer im Wandel: Events und sonstige Ausstellungen im Science Museum London

Wechselnde Ausstellungen

Neben den Kern-Ausstellungen gibt es im Science Museum auch noch zeitlich beschränkte, in bestimmten Abständen wechselnde Ausstellungen. Diese behandeln entweder bestimmte Themengebiete noch näher und ausführlicher, oder aber tauchen in ganz neue, aktuell brisante Gebiete ab. Wenn ihr euch informieren wollt, welche Ausstellungen für euch interessant sein könnten, verweisen wir euch auf die ​Website des Science Museums​.

Science Museum in London

Events

Das Science Museum bietet in unregelmäßigen Zeitabständen Events an, für die ihr meistens Tickets käuflich erwerben könnt. Dabei geht es beispielsweise um wissenschaftsbezogene Themenabende, Übernachtungen im Museum, Partys und Workshops. Diese Events finden meistens am letzten Mittwoch des Monats statt. Tickets dafür könnt ihr ​online​ erwerben.

Das Science Museum hat noch ein ganz besonderes Angebot für Familien mit autistischen Kindern. An ausgewählten Samstagen von 08:00 Uhr an (normalerweise öffnet das Museum um 10:00 Uhr) stehen die interaktiven Galerien diesen Kindern offen, sodass sie alles in ruhigerer Umgebung erkunden können.

An Wochenenden und in den Ferien bietet das Science Museum ein spezielles Programm für Familien an, die ihren Kindern die Vielfalt der Naturwissenschaften näher bringen wollen. Alle kinder- und familienbezogenen Angebote sind kostenfrei, es lohnt sich aber sich ein Ticket im Voraus zu buchen um sich einen Platz zu sichern.

Das IMAX Theatre

Im Erdgeschoss des Science Museums befindet sich das hauseigenen Kino. Hier werden in regelmäßigen Abständen wissenschaftsbezogenen Filme gezeigt. Dabei handelt es sich um eine bunte Mischung aus Dokumentationen, Hollywood-Blockbustern und richtigem Nerd-Material.

Hintergründe zum Science Museum London

Das Science Museum hat seine Wurzeln im Jahr 1857, als es von Bennet Woodcroft gegründet wurde. So wie auch das ​V&A Museum ist es aus der Great Exhibition im Jahre 1851 hervorgegangen. Für die Öffentlichkeit öffnete das Science Museum London jedoch erst etappenweise von 1919-1928 die Türen. Das Gebäude in dem es sich befindet, ist von Sir Richard Allison gestaltet worden und ist unter dem Namen “East Block” bekannt. Es sollte ein Teil eines großen Gebäudekomplexes werden, der aber wegen des ersten Weltkrieges nie fertiggestellt wurde.

Wissenswertes

  • Das ganze Museum ist mit WiFi ausgestattet
  • Im Museum finden sich drei Shops
  • Das Science Museum bietet auf fast allen Etagen die Möglichkeit für Pausen (Cafés,
  • Bars, Restaurants, Sanitäranlagen)
  • Jährlich besuchen das Science Museum in London mehr als 3,3 Millionen Menschen
  • aus aller Welt
  • Insgesamt gibt es mehr als 300.000 Exponate
  • Das Science Museum ist Teil einer ganzen Gruppen von Museen. Außerdem gehören dazu: National Science and Media Museum in Bradford, Science and Industry Museum in Manchester, National Railway Museum in York und das Locomotion in Shildon.

Fazit

Das Science Museum bietet sich für alle an, die Spaß daran haben in die Art und Weise einzutauchen, wie die Welt auf der wir leben funktioniert, warum wir Menschen so sind wie wir sind, was wir schon geschafft haben und was uns in den nächsten Jahren und Jahrzehnten noch bevorsteht. Das Museum wurde mit viel Liebe zum Detail errichtet und jede Galerie vermittelt den Eindruck, als würde man in eine ganz eigene Welt eindringen. Unsererseits geht eine klare Empfehlung an alle raus, die Lust haben sich etwas weiterzubilden und auf sehr unterhaltsame Weise neues Wissen zu erlangen.

Das Science Museum in London ist unbedingt auch für Familien mit Kindern zu empfehlen! Anders als in vielen anderen Museen ist das Anfassen hier nicht verboten, sondern es gibt unzählige Angebote für Klein und Groß sich auszutoben und so ganz interaktiv zu lernen.

Ausstellung im Science Museum London

Wie viel kostet der Eintritt ins Science Museum London?

Wie in fast allen Londoner Museen ist der Eintritt für den Großteil der Galerien vollkommen kostenfrei. Für die immer in unterschiedlichen Zeitabständen stattfindenden Events und wechselnden Ausstellungen erhebt das Museum eine Gebühr. Diese Ausstellungen sind sowohl online, als auch in der Museums-Karte und im Museum selbst mit entsprechenden Symbolen gekennzeichnet. Mehr Aufschluss über diese Preise wird euch die Museums-Website​ geben.

Es gibt beim Eintritt in das Science Museum einen kleinen Unterschied zu anderen Museen: Oft werdet ihr ganz persönlich gefragt, ob ihr etwas für das Museum spenden wollt. Das ist ganz euch überlassen, denn die Museen leben als Charity-Organisationen von solchen großen und kleinen Spenden. Keine Sorge aber, wenn ihr es ablehnen wollt: Das nehmen die Angestellten im Science Museum außerordentlich freundlich und wohlwollend auf.

Wie sind die Öffnungszeiten des Science Museums London?

Das Science Museum in London ist täglich geöffnet und die Öffnungszeiten variieren nicht.

  • Montag-Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr.
  • Der letzte Einlass ist 45 Minuten vorher um 17:45.

Aber Vorsicht: Es kann sein, dass schon einige Galerien um 17:30 Uhr schließen.
Das Science Museum London hat eine Menge zu bieten und führt euch durch komplett unterschiedliche Themengebiete. Wir empfehlen euch deshalb, unabhängig von den Öffnungszeiten, mindestens zwei Stunden für das Science Museum einzuplanen.

Adresse und Verkehrsanbindung

Das Science Museum liegt in South Kensington in direkter Nachbarschaft beispielsweise zum Natural History Museum, ​V&A Museum und ​Design Museum​. Dieser Museums-Distrikt liegt in ​South Kensington​ und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Adresse:

Science Museum London

Exhibition Rd, South Kensington, London SW7 2DD

Verkehrsanbindung:

  • South Kensington: Circle Line // District Line // Piccadilly Line
  • Knightsbridge: Piccadilly Line (mit etwas mehr Fußweg durch Kensington, ca. 20 Minuten)
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Shares

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Infos OK
Einloggen Registrieren

myLDN – dein London-Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myLDN einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myLDN deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myLDN – dein London-Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myLDN, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine London-Reise online zu planen!