Das Viertel Mayfair in London – Insider Spots

Von Laura, 25. Juni 2018
9 Bewertungen

Mayfair: Das schicke Viertel in London gehört zu den Exklusivsten der Stadt. Hier sammeln sich dutzende von Luxusgeschäften, mehrere 5-Sterne-Hotels und einige der beliebtesten Restaurants und Bars von London. 
Die schönsten Orte in Mayfair sind allerdings nicht immer leicht zu finden – es sei denn ihr lest diesen Artikel.

Was macht Mayfair aus?

Mayfair ist ein belebtes Viertel im Zentrum von London. Ihr findet es zwischen der Regent Street und dem Hyde Park. In Mayfair gibt es viele Art-Deco-Hotels, Kunstgalerien, Luxusgeschäfte und erstklassige Restaurants, aber auch schöne Grünflächen, um der Hektik des Stadtzentrums zu entfliehen. Darüber hinaus haben sich hier die meisten Botschaften in London niedergelassen wie z.B. die von Argentinien, Saudi-Arabien, Mexiko, Katar und Italien.

Geschichte von Mayfair

Mayfairs Geschichte beginnt um das Jahr 1686. Damals wechselt der Markt “Mayfair” vom Haymarket auf der St. James Street auf den Shepherd Market und gab der neuen Nachbarschaft gleich einen neuen Namen. Bis zu diesem Zeitpunkt bestand die Gegend noch zum größten Teil aus leeren Feldern, aber durch den neuen Markt gewann sie plötzlich an Attraktivität für die Londoner. Immer mehr Händler zog es nach Mayfair und Mitte des 17. Jahrhunderts wurde erstmals auch die Londoner Bourgeoisie auf das aufstrebende Viertel aufmerksam. So zog es immer mehr renommierte Einwohner wie z.B. die Familie Grosvenor (später die Herzöge von Westminster) hierher.

Im Jahr 1926 geschah dann etwas, was Mayfair für alle Zeiten einen Platz in den britischen Geschichtsbüchern sichern sollte: Die Geburt der zukünftigen Königin Elizabeth II. Sie wurde in der Bruton Street 17 in Mayfair im Haus ihres Großvaters geboren. Das Haus wurde inzwischen leider abgerissen und ein Luxus Autohändler hat die Nr. 17 in der Bruton Street übernommen. In anderen Teilen von Mayfair finden sich dagegen noch viele historische Gebäude mit der schönen, traditionellen Architektur. Die charmante Architektur hat mit der Zeit eine hohe Zahl an Luxushotels, exklusiven Boutiquen und auch offiziellen Institutionen angezogen.

Sehenswertes in Mayfair

Es gibt wohl keine bessere Gegend im Zentrum von London, um einen ausgedehnten Spaziergang einzulegen. Die Straßen sind größtenteils von schönen Backsteinhäusern im viktorianischen Stil umgeben und werden nur hin und wieder von kleinen versteckten Plätzen unterbrochen. Ein Spaziergang in Mayfair lohnt sich also sogar, ohne ein bestimmtes Ziel zu haben. Allerdings gibt es natürlich einige Ecken, die wir euch gerne empfehlen wollen und die einen Spaziergang besonders schön machen:

  • Mount Street bis Carlos Place: Die Mount Street ist wahrscheinlich eine der schönsten und am besten erhaltenen Straßen im Zentrum von London. Die Straße war schon immer eine der wichtigsten Einkaufsstraßen von Mayfair und so findet ihr hier einige Luxusboutiquen wie bspw. Balenciaga, Christian Louboutin, Lanvin oder Oscar de la Renta, aber auch großartige Bars und Restaurants von internationalem Ruf. Die Mount Street endet am Carlos Place – wahrscheinlich einer der am meisten fotografierten Spots von Mayfair. Das liegt vor allem an dem außergewöhnlichen Erhaltungszustand der historischen Gebäude hier. Des Weiteren gelangt man von der Mount Street zu den wunderschönen Mount Street Gardens, die zwischen den Gebäuden liegen. Diese versteckten, wundervollen Gärten eignen sich hervorragend, um eine kleine Verschnaufpause vom Spazieren einzulegen.

Mount Street in Mayfair, London

    • Audleys Street: Senkrecht zur Mount Street findet ihr die Audley Street. Sie ist der Mount Street relativ ähnlich und ebenso voller Luxusboutiquen, Antiquitätenläden und Kunstgalerien. Nördlich der South Audley Street liegt der Grosvenor Square – ein wunderschöner Park mit einer Statue zu Ehren von Ronald Reagan, einer weiteren Statue von Eisenhower und einer Gedenkstätte für Roosevelt und die Anschläge vom 11. September. Der amerikanische Bezug kommt daher, dass hier vor kurzer Zeit noch die US-Botschaft ihren Sitz hatte. Mittlerweile ist die Botschaft aber auf die andere Seite der Themse gezogen und so erinnern nur noch diese Denkmäler heute an die Anwesenheit der Amerikaner.
    • Lancashire Court: Der Lancashire Court ist eine dieser typischen kleinen Straßen (oder Gassen) von London, die Locals als “Mew” bezeichnen. Wenn ihr gerne durch die Straßen wandert, um dabei versteckte Schätze der Gegend zu entdecken, solltet ihr unbedingt mal durch diesen Teil von Mayfair laufen. Insbesondere im Frühling und Sommer ist dieses Gebiet einfach unschlagbar: Tolle Cafés laden mit schönen Terrassen dazu ein zu essen oder ein Bier zu trinken und bieten damit den perfekten Platz, um der hektischen Innenstadt zu entkommen.
    • Brook Street: Dies ist eine der Hauptstraßen von Mayfair und besonders an der Kreuzung zur populären Bond Street Standort für viele interessante Geschäfte und Restaurants. Besonders hervorzuheben ist das ehemalige Haus des weltberühmten, legendären Jimi Hendrix in der Brook Street Nr. 22. Ihr findet hier heute ein kleines Museum, das der Musik des verstorbenen Rockstars gewidmet ist. Das Museum ist in zwei Teile aufgeteilt, denn die Straße hatte einst einen weiteren prominenten Bewohner: Georg Friedrich Händel. Ein lohnenswerter Besuch für Rock- und Klassik Fans!
    • Bond Street: Die Shopping Liebhaber unter euch haben die Bond Street vermutlich bereits eingeplant, denn hier findet ihr die beste Einkaufsgegend in ganz London. Es wimmelt nur so von den besten Mode Shops, exklusiven Boutiquen und spannenden Geschäften. Im unteren Abschnitt dieses Artikels werden wir noch mehr auf das Thema Shopping eingehen.
    • Shepherd Market: Einer der wichtigsten historischen Orte von Mayfair und einer meiner Lieblingsorte in der Gegend. Euch erwartet ein Netz von kleinen Straßen, mit Kunstgalerien, Pubs, Bars und interessanten Restaurants. Meine Lieblings Adressen hier sind das Café L’Eto (zum Frühstück) und das Pub Ye Grapes (um ein Bier bei Sonnenuntergang zu genießen).
    • Savile Row: Diese Straße ist eine der bekanntesten von Mayfair und gilt als Wiege der modernen Schneiderei. Zurzeit findet ihr hier die maßschneidernde Kleidermarke Savile Row, die hier schon seit der Markengründung 1938 ihren Standort hat. Des Weiteren befand sich in der Savile Row Nummer 3 das Büro der Beatles, auf dessen Dach die berühmten Pilzköpfe ihr letztes Konzert als Gruppe gaben.

Ein anderer meiner Lieblingsorte in Mayfair ist „Brown Hart Gardens“ – eine Art erhöhte grüne Terrasse, die eine unschlagbare Atmosphäre im Zentrum von Mayfair bietet. Ihr findet diesen besonderen Platz in der Duke Street, auf dem Dach einer unterirdischen Stromanlage. Diese Grünanlage besteht bereits seit über 100 Jahren und im Zuge einer großen Renovierung 2013 wurden einige Sitzbereiche im Freien, ein nettes Café und eine kleine Freilichtbühne hinzugefügt. Mittlerweile finden hier regelmäßig Veranstaltungen statt, wie z.B. kleine Flohmärkte, Kunst Ausstellungen oder Konzerte.

Darüber hinaus kann ich euch noch die Burlington Arcade nahe legen. Ihr findet diese historische Einkaufspassage auf dem Weg in Richtung Piccadilly Street und werdet sicherlich positiv angetan sein. Ein Stückchen weiter bietet sich ein Besuch auf dem Annenberg Courtyard an – ein beeindruckender Innenhof aus dem viktorianischen Zeitalter. An dieser Ecke von Mayfair wartet außerdem eines der wichtigsten Kunstmuseen von London auf euren Besuch: die Royal Academy of Arts.

Museen und Galerien in Mayfair

Mayfair zeichnet sich unter anderem durch eine große Anzahl an Kunstgalerien aus. Für Kunstliebhaber lohnt sich ein Spaziergang durchs Viertel also definitiv! Besonders bekannt sind zum Beispiel die Belgravia Gallery, die Hamiltons Gallery, das Sadie Coles HQ, die Sophia Contemporary Gallery und Blain|Southern und die Gagosian Gallery. Mein persönlicher Tipp: die Fine Art Society und der White Cube.

AUerdem gibt es in Mayfair auch einige renommierte Museen, die ihr nicht verpassen solltet:

Royal Academy of Arts

Das Museum befindet sich im bedeutsamen Burlington House in London und konzentriert sich auf die sogenannten visuellen Künste. Die prestigeträchtige Institution versteht sich selbst als eine Kunstakademie, da sie neben den musealen Pflichten auch eine Kunstschule betreibt und ihre Aufgabe in der Weitergabe von Wissen und Wertschätzung der Kunst sieht. Die Royal Academy besteht also aus zwei Teilen, der Kunstschule und dem Museum. Derzeit werden hier Darstellungen von klassischen Arbeiten bis zu Ausstellungen der renommiertesten zeitgenössischen Autoren ausgestellt.

Hinweis: Die Royal Academy of Arts ist eine private Institution, daher ist der Eintritt im Gegensatz zu anderen Museen in London NICHT KOSTENLOS. Ihr könnt den Preis der nächsten Ausstellungen auf der RA-Website einsehen.

Pace Gallery

Das Londoner Hauptquartier der Pace Gallery bietet euch eine einmalige Gelegenheit, das Beste aus moderner und zeitgenössischer Kunst im Zentrum von Mayfair zu genießen. Ihr findet die Räume der Pace Gallery nur wenige Minuten von der Royal Academy entfernt. Hier könnt ihr die aktuellen Ausstellungen auf der Pace Gallery Website sehen.

Händel & Hendrix in London

Der wichtigste Halt für Musikfans in Mayfair ist das Händel & Hendrix Museum. Die beiden weltberühmten Musiker lebten früher beide auf der Brook Street, wenn auch zu unterschiedlichen Zeiten. Ihnen zu Ehren findet ihr hier heute ein großartiges Museum, das euch durch das aufregende Leben der beiden Weltstars führt. Vorverkaufstickets könnt ihr auf der offiziellen Tourismus-Website von England erwerben.

Tipp: Der Eintritt in die Ausstellung von Händel & Hendrix ist für London Pass Besitzer kostenlos. Mit diesem Touristenpass könnt ihr mehr als 50 Attraktionen in London besuchen und so bis zu 50% des Ticketpreises sparen. Wenn ihr mehr über den London Pass erfahren wollt, kann ich euch unseren Artikel dazu empfehlen.

Faraday Museum

Das Faraday Museum ist die perfekte Wahl für diejenigen, die London als Familie besuchen. Das kleine Wissenschaftsmuseum bietet eine unterhaltsame und lehrreiche Ausstellung, die 200 Jahre der revolutionärsten wissenschaftlichen Fortschritte behandelt. Euch erwartet eine kreative und interaktive Ausstellung für die ganze Familie – und das vollkommen kostenlos! Für mehr Informationen besucht am besten die Website des Faraday Museums in London.

Shopping in Mayfair

Mayfair ist ein absolutes Shopping Paradies – praktisch in allen berühmten Straßen des Viertels findet ihr Geschäfte der renommiertesten Modemarken. Im Folgenden findet ihr eine Zusammenfassung dessen, was das Mayfair Shopping Panorama zu bieten hat:

Bond Street

Die Bond Street (oder genauer die New Bond Street) ist das Mekka für Liebhaber von Mode und High-End-Accessoires. Victoria’s Secret, Montblanc, Dolce & Gabbana, Chef, Emporio Armani, Mulberry, Canali, Fendi, Miu Miu, Jimmy Choo, Moschino, Burberry, Hermès, Chanel, Louis Vuitton, Dior, Bulgari, Cartier, Tiffany & Co, Prada, Dolce & Gabbana, Alexander McQueen … und viele weitere Marken in einer einzigen Straße. Wenn ihr mal einen Tag richtig luxuriös shoppen wollt, ist die Bond Street genau der richtige Ort dafür.

Bond Street in Mayfair, London, Shopping

Von hier aus kann es dann in die Gegend von der Audley und Mount Street weitergehen. Es warten Geschäfte wie Balmain, Balenciaga, Christian Louboutin, Lanvin oder Oscar de la Renta auf euch. Auf der anderen Seite, in der Molton Lane findet ihr Bimba und Lola, Lush, Whistles und verschiedene Schmuckläden. Das Geschäft der berühmten New Wave-Designerin Vivienne Westwood befindet sich in der Davies Street. Wenn ihr von dort aus auf der Bourdon Street weiterlauft, stoßt ihr auf die beliebte Galerie Gagosian.

Burlington Arcade

Burlington Arcade ist eine Einkaufspassage, die nur wenige Meter vom berühmten Piccadilly Circus entfernt ist. Die Passage führt von der Piccadilly Street etwa 500 Meter nach Norden zu den Burlington Gardens. Die Burlington Arcade besteht aus verschiedenen Geschäften und stammt aus dem Jahr 1819. Lord George Cavendish ließ die Passage damals im Nebengarten seines Hauses errichten. Heute findet ihr hier ca. 40 Geschäfte, in denen hauptsächlich mit Schmuck, Antiquitäten und erstklassiger Mode gehandelt wird. Die Burlington Arcade ist außerdem berühmt für seine “Wachmänner”, die in ihrer traditionellen Trikot-Uniform mit Gehrock und Zylinder gerne als Fotomotiv genutzt werden. Auch wenn ihr nicht unbedingt shoppen wollt, lohnt sich ein Besuch in der Burlington Arcade immer.

⭐ Natürlich ist das beste Gebiet zum Shoppen in der Nähe von Mayfair bei der Oxford und Regent Street. Ihr findet hier dutzende von Geschäften – für jeden Geschmack und Geldbeutel. Die Bandbreite an Geschäften in diesen zwei Straßen im Zentrum von London ist so groß, dass wir einen eigenen, ausführlichen Artikel über die Gegend geschrieben haben. Shopping Liebhaber sollten ihn unbedingt lesen!

Die besten Cafés und Restaurants in Mayfair

Taylor St. Baristas

Mein Lieblingsort für einen Kaffee in Mayfair ist das Taylor St. Baristas. Das kleine, charmante Café bereitet jede Tasse Kaffee liebevoll zu und hilft hervorragend dabei, sich auszuruhen und ein gutes Buch zu genießen. Wenn ihr erstklassigen Kaffee, gesundes Essen und hausgemachte Süßigkeiten mögt, werdet ihr begeistert sein. Für den großartigen Kaffee wurde die Taylor St Baristas übrigens schon zweimal mit dem Mayfair Best Coffee Award ausgezeichnet.

  • Adresse: 22 Brooks Mews Mayfair W1K 4DY
  • Website

Roka Mayfair

Das Restaurant Roka bringt eine individuelle Interpretation von Robatayaki-Essen aus Japan ins Zentrum von Mayfair. Dabei handelt es sich um eine japanische Technik zum Zubereiten von gegrilltem Essen. Das ist eine der am meisten geschätzten Facetten der japanischen Küche und das Roka hat sich den Ruf verdient diese Technik erstklassig zu beherrschen. Zusammen mit dem großartigen Sushi bietet das Roka ein unschlagbares Menü für Fans der japanischen Küche.

  • Adresse: 30 North Audley Street, London w1k 6zf
  • Website

StreetXo

Das Restaurant gehört dem berühmten spanischen Küchenchef David Muñoz. Das moderne StreetXo bietet euch eine Show für alle Sinne und eine völlig andere Erfahrung, als herkömmliche Restaurants. Hier ist nämlich nichts so wie es scheint und diejenigen, die einen ruhigen Abend im Restaurant erwarten, werden definitiv überrascht. In Verbindung mit originellen Showeinlagen, Zaubertricks und anderen Späßen erwartet euch hier ein einzigartiges Restaurant-Erlebnis. Das Menü ist eine Mischung aus internationaler und spanischer Küche und extrem lecker, aber hier geht es hauptsächlich um die Show. Ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie!

  • Adresse: 15 Old Burlington Street, Mayfair, W1S 2JR
  • Website

Gymkhana

London ist in Europa berühmt für die Qualität seiner indischen Restaurants und das Gymkhana in Mayfair ist eines der besten. Dieses schöne Restaurant besitzt den ganzen Charme der Gymkhana Clubs of Bombay (ein Gentlemen’s Club, typisch für die britische Kolonialzeit) und die Gymkhana Küche wurde 2014 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. In der unteren Etage findet ihr eine Bar aus dem 17. Jahrhundert, die euch ausgefallene Cocktails serviert – meist mit Bezug auf Indien.

  • Adresse: 42 Albemarle St, Mayfair, London W1S 4JH
  • Website

Die besten Pubs & Bars in Mayfair

In Mayfair findet ihr vor allem eine große Auswahl an eleganten, edlen Bars – traditionelle Pubs sind hier eher spärlich gesät. Im Folgenden haben wir unsere absoluten Lieblings Bars in Mayfair für euch beschrieben.

Ye Grapes

Das Ye Grapes befindet sich auf dem historischen Shepherd Market und ist einer der wenigen traditionellen Pubs, die wir in Mayfair gefunden haben. Wenn ihr im exklusiven Mayfair nach einem entspannten Pub mit vernünftigen Preisen sucht, seid ihr im Ye Grapes an der richtigen Adresse. Es gibt eine gute Bierauswahl und die Atmosphäre ist gemütlich und authentisch.

  • Adresse: 16 Shepherd Market, Mayfair, W1J 7QQ
  • Website

Mr. Fogg’s Residence

Meiner Meinung nach die beste Cocktailbar in Mayfair, oder zumindest die interessanteste. Mr. Foggs Residence wirkt wie das Haus von Mr. Phileas Fogg im 19. Jahrhundert: Karten und Postkarten aus fernen Ländern, von der Decke hängende Heißluftballons, High-Wheel-Fahrräder und allerlei exotische Gegenstände. In dieser geschichtsträchtigen Atmosphäre werden die leckeren Cocktails auf originelle Weise serviert und mit einzigartigen Inszenierung verbunden.

Tipp: Wenn ihr nach einer originellen Option für eine einzigartige „Tea Time“ in London sucht, empfehle ich einen Blick auf das Programm von Mr. Foggs Residence.

  • Adresse: 15 Bruton Lane, Mayfair, W1J 6JD
  • Website

Connaught Bar

Hier geht es deutlicher traditioneller zu, als im vorherigen Pub, aber auch hier werdet ihr mit originellen und köstlichen Kreationen überrascht. Die Connaught Bar befindet sich im gleichnamigen Hotel und bietet exklusive Cocktails in einem eleganten und anspruchsvollen Ambiente. Perfekt für einen stilvollen “Absacker” nach einem schönen Abendessen in einem der exklusiven Restaurants in dieser Gegend von Mayfair. Besonders empfehlenswert für diejenigen, die einen guten Martini zu schätzen wissen!

  • Adresse: Connaught, Carlos Place, Mayfair, W1K 2AL
  • Website

Unterkunft in Mayfair – die besten Hotels

Wie zu Beginn dieses Artikels erwähnt, hat Mayfair dutzende von Hotels, vor allem im Luxusbereich. Wenn das erforderliche Budget kein Problem für euch darstellt und ihr nach einem 5-Sterne-Hotel mit langer Tradition und großer Eleganz sucht, werdet ihr in Mayfair garantiert fündig. Es gibt zwar sehr viele großartige Hotels in Mayfair in diesem Segment, aber im Folgenden stellen wir euch drei der allerbesten vor:

COMO Metropolitan London (5 Sterne)

Das COMO ist eines der modernsten und preisgünstigsten Hotels in dieser Kategorie in Mayfair. Ihr findet es in der südwestlichen Ecke des Viertels, ganz in der Nähe des Hyde Parks. Eine unschlagbaren Lage, um sowohl Kensington als auch Westminster zu erkunden. Das Hotel verfügt über geräumige Zimmer mit moderner Dekoration, Spa, Fitnessraum, Bar und ein Restaurant.

VERFÜGBARKEIT PRÜFEN

The Beaumont Hotel (5 Sterne)

Eines der berühmtesten klassischen Hotels in Mayfair. Es blickt auf eine lange Tradition von einem Angebot des puren Luxus in Londons Zentrum zurück. Das Beaumont Hotel befindet sich in einem wunderschönen Gebäude aus dem Jahr 1926 und ist mit einer großen Skulptur des angesehenen Sir Antony Gormle geschmückt. Zu den Annehmlichkeiten des Hotels gehören das berühmte Restaurant, die beliebte Bar The American, ein Spa und ein Fitnesscenter. Die Lage, nur wenige Meter von Oxford und Bond Street entfernt, macht das Hotel zur idealen Unterkunft für Shopping Fans.

VERFÜGBARKEIT PRÜFEN

The Chesterfield Mayfair

Ihr findet dieses urige Hotel in einem Backsteinhaus mitten im Zentrum von Mayfair. Das Chesterfield versprüht einen tollen englischen Charme und ist die ideale Unterkunft für diejenigen, die bei ihrer nächsten Lodonreise nach einer authentischen „British“ Erfahrung suchen. Darüber hinaus hat der Nachmittagstee in dem Hotelcafé zahlreiche Auszeichnungen erhalten und rundet das Erlebnis hier wunderbar ab.

VERFÜGBARKEIT PRÜFEN

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und dir – im Einklang mit deinen Browser-Einstellungen – Werbemitteilungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten erklärst du dich mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies kannst du bitte unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Mehr Informationen OK