Maltby-Street-Market: Der Geheimtipp für Foodies!

Dein Reiseplan mit allen Infos aus einer Hand

Füge diesen und weitere Orte zu deinem persönlichen Reiseplan hinzu. Wir helfen dir dann mit weiteren passenden Vorschlägen: kostenlos und schnell!

Zu myLDN hinzufügen hinzugefügt
Mehr Details zu myLDN

Der Maltby-Street-Market ist womöglich das bestgehütete Geheimnis der Londoner. Bis jetzt. Denn der Straßenmarkt ist viel zu gut, als dass wir ihn vor euch verheimlichen könnten (sorry, british friends!). Obwohl der Markt nur zehn Minuten zu Fuß vom berühmten Borough Market entfernt ist, hat er es bislang geschafft, sich weitgehend vor Menschenmassen und Touristen zu verstecken. Noch kommen hauptsächlich Londoner auf den Maltby Markt, um sich hier in Ruhe die Bäuche voll zu schlagen – und glaubt mir, sie wissen, warum.

Was macht den Maltby-Street-Market so besonders?

So richtig taufrisch ist der Maltby-Street-Market nicht. Umso verwunderlicher ist es, dass die Londoner es geschafft haben, ihren Wochenendtreffpunkt seit der Eröffnung 2010 für sich zu bewahren. Auf den kleinen, feinen Markt mit rund 15 Ständen und einer Reihe von Bars und Restaurants flüchten noch heute vor allem Einheimische zum kulinarischen Stelldichein.

Der »Ropewalk«

Der Ropewalk ist das Herzstück des Maltby-Food-Market. Die Gasse unter den Bahngleisen ist nach einer Seilbahn aus dem 18. Jahrhundert benannt, die dort in der Nähe einst in Betrieb gewesen sein soll. Leider ist von dieser ominösen Seilbahn, die einst Robert Rich von Bermondsey gehörte (übrigens als recht exzentrischer Zeitgenosse bekannt, wer sonst gönnt sich auch eine private Seilbahn?!), nichts mehr zu sehen. Denn mit dem Bau der Eisenbahnverbindung zwischen London und Greenwich im Jahr 1836 veränderte sich das Stadtviertel immens. Nur auf einer Karte von Jon Roques aus dem Jahr 1746 ist die Existenz der Seilbahn für die Nachwelt dokumentiert. Das Viadukt, das für die Eisenbahnlinie damals errichtet wurde, ist heute Heimat vieler Geschäfte, Bars, Restaurants und eben auch des Maltby Street Market.

Meine Lieblingsplätze auf dem Maltby-Street-Market

Wo es das beste Essen des Straßenmarkts gibt? Puh. Nicht leicht zu beantworten. Der Straßenmarkt ist sehr vielseitig, daher ist es nicht schwer, etwas Passendes für jede geschmackliche Laune zu finden. Gleich zu Beginn des Ropewalks wird an einem Stand köstliches vietnamesisches Street Food zubereitet und wenn ihr den Weg etwa zur Hälfte abgelaufen habt, kommt ihr an einen großartigen Austernstand. Den kann ich absolut empfehlen, wenn ihr (vorausgesetzt ihr mögt Austern) etwas Erfrischendes und Leichtes essen wollt. Wenn ihr etwas Kräftigeres zwischen die Zähne sucht, dann werdet ihr sicher an einem der zwei Stände fündig, die sich auf Steak spezialisiert haben. Beide sind hervorragend. Ihr habt in der Nacht zuvor zu tief ins Glas geschaut? Gegen einen ausgewachsenen Kater hilft eigentlich nur eines: ab zum venezolanischen Arepas-Stand!

Wann und wo ist der Maltby-Street-Market?

Der Maltby-Street-Market ist ein Wochenendmarkt. Er ist freitags von 12 bis 14.30 Uhr, samstags von 10 bis 17 Uhr und am Sonntag von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Der Londoner Street Food Market hat im Bankside-Areal – wie der Name sagt –  in der Maltby Street seine Heimat. Ihr fahrt einfach entspannt mit der U-Bahn bis zur London Bridge (Jubilee und Northern Line), das restliche Stück könnt ihr zu Fuß gehen. Der Straßenmarkt ist von der Station nur etwa zehn Minuten entfernt.


Weitere Märkte in London

Der Maltby-Street-Market gehört zur Top 10 unserer liebsten Food Markets in London. Wenn ihr mehr über die großen Londoner Märkte erfahren möchtet, dann verpasst unsere ausführlichen Artikel nicht!

Über die Autorin
Laura

Mit 19 Jahren war ich das erste Mal in London. Ich habe mich sofort in diese Stadt verliebt und habe sie seither dutzende Male besucht. Für mich gibt es immer wieder einen Grund nach London zu reisen – sei es wegen der verschiedenen Viertel, Menschen, Festivals, Museen und und und… London ist wirklich einzigartig. Und auch für einen Kurztrip lohnt sich London definitiv immer. Innerhalb kürzester Zeit kann man hier so viel tolles entdecken. Meine Erfahrungen und mein Insiderwissen über die Stadt möchte ich hier mit euch teilen, sodass ihr für eure nächste Reise nach London top informiert und vorbereitet seid.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel

Einloggen Registrieren

myLDN – dein London-Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myLDN einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myLDN deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myLDN – dein London-Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myLDN, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine London-Reise online zu planen!