Das London Eye

Alle wichtigen Informationen zur beliebtesten Attraktion in London

Von Stevie, 6. Dezember 2017
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
56 Ratings
Loading...

Hier findet ihr die wichtigsten Informationen zum London Eye inkl. unserer Tipps für Tickets. Damit seid ihr optimal vorbereitet, wenn ihr das Riesenrad besucht!

Das London Eye ist zwar eine recht junge Sehenswürdigkeit, jedoch kann man sich die Skyline von London mittlerweile gar nicht ohne das Riesenrad vorstellen. Es liegt schräg gegenüber von Big Ben direkt an der Themse und bietet einen atemberaubenden Blick über London. Ein Besuch sollte bei keinem London-Trip fehlen, egal ob bei Sonnenschein oder Regen, die Stadt versprüht bei jedem Wetter ihren wundervollen Charme!

London Eye: Die spektakulärste Aussicht von London

Seit dem Jahr 2000 steht das London Eye nach zwei Jahren Bauzeit im Herzen der Hauptstadt Englands und wird deswegen auch Millennium Wheel genannt. Eigentlich sollte es anlässlich der Jahrtausendwende nur ein paar Jahre in Betrieb sein, nachdem die neue Attraktion bei Touristen aber unglaublich gut an kam, wird der Betrieb auf unbestimmte Zeit beibehalten. Der Hype um das Riesenrad ist auch Coca Cola aufgefallen, die seit 2015 offizieller Sponsor und dadurch Namensgeber für das Coca Cola London Eye sind.

London Eye Tickets kaufen

Wundervolle Aussicht vonmRiesenrad London Eye.

Unser Besuch im London Eye

Wir waren für euch beim berühmten London Eye und wir haben uns total in dieses Riesenrad verliebt! Damit ihr auch hautnah dabei sein könnt, haben wir für euch unsere Eindrücke in einem Video festgehalten. Schaut doch mal rein:

 

Wie hoch ist das London Eye?

Das London Eye ist mit 135 Metern das höchste Riesenrad Europas und das viertgrößte der Welt. Es besitzt insgesamt 32 Gondeln. Nach seiner Eröffnung im Jahr 2000 war es sogar vier Jahre lang das höchste Riesenrad der Welt. Neben dem benachbarten Big Ben und dem Houses of Parliament lassen sich auch viele weitere der Londoner Sehenswürdigkeiten von oben bestaunen.

Tipp: Den Sonnenuntergang vom London Eye aus zu beobachten ist gigantisch!

Das London Eye dreht sich konstant mit einer Geschwindigkeit von circa 0,26 m/s. Das ist sehr langsam, deshalb dauert eine Fahrt in einer der Hightech-Glasgondeln ca. 30 Minuten und es hält nicht an, denn man kann während der Fahrt ein- und wieder aussteigen. Man hat also genügend Zeit, die berühmten Sehenswürdigkeiten Londons mit Hilfe interaktiver Bildschirme oder mit einer an der Kasse erhältlichen Karte zu erkunden und Bilder zu machen. Jetzt gibt es auch eine offizielle London Eye Guide App, die euch jede Menge extra Informationen zur Umgebung bereitstellt und mit der ihr die Aussicht in der Gondel erkunden könnt. Das tolle an den Gondeln ist, dass man eine faszinierende 360-Grad-Sicht hat d.h. euch entgeht wirklich nichts! An klaren Tagen sieht man sogar das 40 Kilometer entfernte Windsor Castle!

Die Fahrt mit dem London Eye Lohnt sich auf jeden Fall!

Ich war am vorher etwas skeptisch, da ich persönlich kein großer Fan von Standard-Touri-Attraktionen bin. Die Fahrt hat mich aber echt umgehauen!  Man hat genug Zeit um sich alle Sehenswürdigkeiten aus einem ganz anderem Blickwinkel anzuschauen und Fotos und Videos zu machen. Der Ausblick ist einfach atemberaubend und das Geld wirklich wert.

London Eye Tickets

Tickets für das London Eye könnt ihr direkt vor Ort aber auch online kaufen. Da das Riesenrad seit zehn Jahren die meistbesuchte Attraktion Londons ist, kann die Wartezeit beim Ticketkauf vor Ort auch dementsprechend lang sein. Es macht also Sinn, dass Ticket vorher online zu kaufen, wenn man nicht deutlich mehr Zeit in der Schlange als auf dem Riesenrad verbringen möchte. Im Sommer und in den Ferien steht man nämlich manchmal über eine Stunde an.

Kauft die Tickets unbedingt vorher – das spart euch lange Wartezeiten!

London Eye Preise

Die Preise für das London Eye variieren etwas. Los geht’s ab ca. 20 EUR für Kinder und 27 EUR für Erwachsene. Der Preis gilt für das normale Ticket. Was wir euch empfehlen: bucht unbedingt die Option „Keine Warteschlangen Ticket“. Der Preis für das Fahrgeschäft-Ticket ist dadurch zwar etwas höher, jedoch spart ihr euch die Wartezeiten vor Ort. Es ist gar nicht so unwahrscheinlich, dass ihr über eine Stunde auf euer normales Ticket warten müsst, während die Leute mit dem „Keine Warteschlangen Ticket“ fürs direkt dran kommen (es gibt dafür eine separate Warteschlange).

Jetzt Express-Tickets kaufen

 

London Eye

London Eye Kombi-Tickets und Touren

Da das Riesenrad zu den beliebtesten Attraktionen gehört, wird es auch gern mit anderen Touren als Kombi-Ticket angeboten. Das hat für euch den Vorteil, dass ihr dadurch weniger bezahlt, als wenn ihr die einzelnen Bestandteile einzeln bucht.

Das beliebteste Kombi-Ticket ist das London Eye & Bootsfahrt auf der Themse. Dabei könnt ihr nicht nur das London Eye besuchen, sondern macht davor noch eine Bootsfahrt auf der Themse! Wir haben das selbst schon mehrfach gemacht: London vom Wasser aus zu erleben ist wirklich schön und sollte auf jeder To Do-Liste stehen!

Bootstour mit London Eye Tickets kaufen

Ihr möchtet die Fahrt mit dem London Eye zu etwas ganz Besonderem machen? Dann ist die London Eye Champagnerfahrt genau das Richtige für euch: Ihr werdet von einem Champagner-Kellner persönlich betreut und genießt den herrlichen Blick über die Dächer Londons mit einem Gläschen Pommery Brut Royal! Auch hier müßt ihr natürlich nicht in der Warteschlange stehen.

Tickets für die Champagnerfahrt kaufen

Das London Eye 4D-Kino Erlebnis

Im London Eye Ticket ist der Besuch eines 4D-Films mit inbegriffen. Das 4D Kino ist über den Ticket-Shop des London Eye zugänglich. In dem vierminütigen Film geht es auch um das London Eye, allerdings werdet ihr London aus einer anderen Perspektive erleben. Das ganze wird durch Licht-, Wind-, Sound-, Schnee-, Wasser- Effekte unterstützt. Es handelt sich um den ersten vierdimensionalen Film, der im Vereinigten Königreich produziert wurde. Er enthält außerdem die erste 3D Luftaufnahme, die von London gemacht wurde. Am besten ihr besucht den kurzen Film bevor ihr in das Riesenrad steigt, denn so werdet ihr perfekt auf die Fahrt eingestimmt. Dafür solltet ihr etwas Wartezeit einplanen, denn die Vorführung ist sehr beliebt.

Zurück nach oben

London Eye Adresse

So kommt ihr zum London Eye

Das Attraktion steht im Südwesten des Jubilee Garden. Bei einem Spaziergang an der Themse ist es aber unmöglich, das Riesenrad zu übersehen. Am besten fahrt ihr bis zur Haltestelle Waterloo – beim Aussteigen sticht das Riesenrad direkt ins Auge. Alternativ könnt ihr auch an der Haltestelle Westminster aussteigen und über die Westminster Bridge spazieren. Die Haltestellen Embankment und Charing Cross sind  befinden sich nördlich der Themse und sind etwa 15 Minuten Fußweg vom London Eye entfernt. Geht von dort aus über die Hungerford Bridge und ihr gelangt zum London Eye.

Der Zugang ist barrierefrei und in der Gondel hat man dank der Glaswände auch im Rollstuhl einen guten Ausblick.

  • London Eye Haltestellen: Waterloo, Westminster, Embankment und Charing Cross
  • Bus-Linien: 211, 77 und 381
  • Parken: Q-Park Westminster ist das nahe gelegenste Parkhaus.

Der Tickte-Shop befindet sich in der County Hall, direkt neben dem London Eye. Wenn ihr also zum London Eye navigieren wollt, nutzt die folgende Adresse:

Riverside Building, County Hall
Westminster Bridge Road
London
SE1 7PB

Öffnungszeiten London Eye

Öffnungszeiten des London Eye

Von September bis Juni öffnet das London Eye täglich von 10.00 Uhr bis 20:30. Ihr könnt die Tickets aber schon ab 09:30 Uhr kaufen. Die Gondeln setzten sich dann ab 10 Uhr in Bewegung. In den Sommermonaten Juli und August kann man den Ausblick eine Stunde länger genießen (bis 21:30 Uhr). Ausnahmen gibt es nur an Heiligabend (10:00 – 17:30 Uhr) und Silvester (10:00 – 15:00 Uhr).

Der Sonnenuntergang im London Eye ist ein ganz besonderes Erlebnis.

Die besten Besuchszeiten für das London Eye: Den größte Andrang und damit die längste Wartezeit erlebt man in der Regel zwischen 11 – 16 Uhr. Wenn ihr das Riesenrad also am frühen Morgen oder späten Nachmittag besucht, sind die Warteschlangen evtl. kürzer. Darüber hinaus ist an Wochentagen auch immer etwas weniger los als am Wochenende. Bei schlechtem Wetter sind die schlangen auch häufig kürzer als an sonnigen Tagen. Ihr solltet aber auf jeden Fall im Hinterkopf haben, dass man bei Regen nicht ganz so weit schauen kann.

Auch gut zu wissen: Besucher mit Behinderung erhalten in der Regel Eintritt durch den Fast Track-Eingang.

Zurück nach oben

London Eye
AdresseLambeth
SE1 7PB London
ÖffnungszeitenSeptember bis Juni täglich 10:00 - 20:30 Uhr - Juli und August täglich 10:00 - 21:30 Uhr
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
56 Ratings
Loading...
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.