Unsere TOP Events in London im September 2019

Bild vom Autor Tina
Tina
8. Oktober 2019
40 Bewertungen
Zu myLDN hinzufĂŒgen hinzugefĂŒgt

Im September werden in London die ersten Vorboten der dritten Jahreszeit sichtbar, die Temperatur kĂŒhlt ab und die Stadt legt ganz gemĂ€chlich ihr Herbstgewand an. Selten ist die britische Hauptstadt so Ă€sthetisch wie jetzt, wenn die Sonne die herbstlichen BlĂ€tter gĂŒlden scheinen lĂ€sst und der Wind euch das Haar zerzaust. Deswegen werden ja auch so viele romantische Filme im Londoner Herbst gedreht – logisch, oder?! 

Seiteninhalt

Da der September Übergangsphase ist, gefriert ihr normalerweise nicht gleich zum Eiszapfen, wenn ihr beim Parkspaziergang den Schal vergessen habt, deswegen solltet ihr diese Zeit unbedingt nutzen, um in aller Ruhe die Wege abzuschreiten – oder abzufahren. Wenn ihr die Gelegenheit habt, dann hĂŒpft doch mal aufs Fahrrad, das Fahrradleihen in London ist ganz einfach. Wie es geht, könnt ihr in unserem Artikel zum Bike Rental lesen.

Im September findet die Stadt außerdem auch so langsam wieder in ihren normalen Rhythmus nach der Hochsommer-Euphorie und es stehen einige super Events in London an. Das Parlament wirft sich aufs Neue ihre Positionen im Palace of Westminster um die Ohren, die London Fashion Week steht an und – ach, schaut einfach selbst, was ihr nicht verpassen dĂŒrft. Die fĂŒr uns spannendsten Highlights im Londoner September haben wir fĂŒr euch aus unserem Kalender gekramt.

Luftaufnahme von den Houses of Parliament.

Das Parlament debattieren hören

Nach der Sommerpause ist bekanntlich vor der Debatte. In der ersten Septemberwoche legen die Houses of Parliament wieder los und ihr könnt im britischen Unterhaus dabei sein. Der Eintritt zu den BesucherrÀngen im Palace of Westminster ist frei. In Zeiten des Brexit ist die politische Diskussion ein besonderes Highlight in London und ganz nebenbei könnt ihr kostenlos den Palast besichtigen.

Bei den Parlamentsdebatten geht’s nicht nur in Zeiten des Brexits hoch her!

Mehr Infos findet ihr auf der offiziellen Seite des Parlaments. Und wenn ihr mal einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Parlaments werfen wollt, empfehlen wir euch eine der Touren. Das bekommt ihr dann zum Beispiel das Ankleidezimmer mit den Roben der Queen zu sehen.

TICKETS FÜR DIE TOUR DURCHS PARLAMENT

1. September: Tag der offenen TĂŒr bei der Shirley Windmill

Ihr mĂŒsst nicht wie Don Quijote gegen WindmĂŒhlen kĂ€mpfen, aber besuchen dĂŒrft ihr sie. Beim Tag der offenen TĂŒr könnt ihr eine Tour durch die Shirley WindmĂŒhle in Croydon unternehmen, etwas ĂŒber ihre Geschichte und ihre Arbeit erfahren. Das geht auch super mit Kids. Die FĂŒhrungen dauern etwa eine Stunde und kosten nichts. Die MĂŒhle steht im GrĂŒnen und der Ausflug lĂ€sst sich ganz wunderbar mit einem Spaziergang oder Picknick verbinden. Mehr Infos findet ihr auf der Webseite der Shirley Windmill.

Totally Thames

Was wĂ€ren die Londoner ohne die Themse? Genau. Um einen Fluss Ă€rmer. Die Themse ist so ein großer Teil in der Londoner IdentitĂ€t, dass der Fluss einmal im Jahr mindestens so ĂŒberschwĂ€nglich wie ein Familienoberhaupt gefeiert wird – mit Kunst und Straßenfesten, vielen AktivitĂ€ten und WettkĂ€mpfen auf dem Wasser. Allein das Eröffnungsrennen des London Events im September ĂŒber 34 Kilometer Themse und mit Hunderten Booten lohnt den Besuch des Flussufers! Einiges ist kostenlos. Einen Überblick ĂŒber alle Veranstaltungen in dem Monat gibt’s auf der Webseite von Totally Thames.

William Blakes Arbeiten wurden von der Kunstwelt zu Lebzeiten negativ rezipiert.
Ausschnitt von William Blakes Mosaik „Adam and Eva (Paradise Lost)“.

Ab 11. September: William Blake Retrospektive

„If the doors of perception were cleansed, everything would appear to man as it is, infinite“ – diese Zeilen aus der Feder William Blakes sind weltberĂŒhmt. Aldous Huxley hat sie in seinem Essay „Die Pforten der Wahrnehmung“ zitiert und auch der Name der Rockband „The Doors“ soll von ihnen inspiriert gewesen sein. William Blake ist Kult. Der britische KĂŒnstler dichtete und malte nicht nur, er war universalbegabt. Damals, vor etwa 200 Jahren, wollte das keiner glauben. Zu radikal seine Werke, zu wenig gesellschaftskonform der KĂŒnstler. Wie so viele große Meister fand auch Blake erst nach seinem Tod die ihm gebĂŒhrende Anerkennung, dann aber mit ums grĂ¶ĂŸerer Wucht. Blake ging mit seinen eigenwilligen Arbeiten gar in die Popkultur ein. Die große Retrospektive in der Tate Britain zeigt 300 Originale, darunter auch Wasserfarben-Bilder und Drucke. Es ist die grĂ¶ĂŸte Blake-Ausstellung seit fast 20 Jahren und definitiv ein Highlight in London im September, das wir uns im Kalender dick markiert haben. Am Abend des 20. September gibt es außerdem eine Performance von der The Live Literature Company mit Gedichten von William Blake und Liedern von Benjamin Britten bis Bob Dylan. Mehr Infos zur Retrospektive und der Performance lest ihr auf der Webseite des Tate Britain.

Krocket spielen im Skylight

Wie ihr wisst, lieben wir Rooftop-Bars. Und das Skylight am Tobacco Dock ist einer der Spots in London, an dem wir problemlos ganze Tage vertrödeln können. Denn dort oben auf dem Dach kann man nicht nur einfach auf den Tagesbetten chillen und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Nein, das Skylight ist ein kleines Spielparadies. Dort oben könnt ihr zum KrocketschlĂ€ger greifen oder euch beim PĂ©tanque verausgaben. Dazu gibt’s wie immer eine tolle Aussicht und Drinks. Der Eintritt ins Skylight ist frei. Der Haken: Wollt ihr euch ein Iglu, ein Bett, ein Spielfeld oder anderes sichern, mĂŒsst ihr das vorab buchen. Mehr dazu lest ihr auf der Webseite vom Skylight.

Models auf dem Catwalk bei der London Fashion Week.

13. bis 17. September: London Fashion Week

Kein London Event ausschließlich fĂŒr Fashionistas – die Fashion Week. Der September ist in London auch Haute-Couture-Monat. Aus der ganzen Welt reisen alle, die in der Branche irgendwas zu sagen haben – oder gerne zu sagen hĂ€tten – an die Laufstege der britischen Hauptstadt, um sich von den neusten Kollektionen inspirieren zu lassen. Zeitplan und weiter Infos findet ihr auf der offiziellen Seite der London Fashion Week.

Bis 14. September: BBC Proms

Wenn ihr noch nicht dazu gekommen seid, dann nutzt diesen Monat unbedingt, um beim BBC Proms vorbeizusehen. Auch wenn klassische Musik ansonsten nicht unbedingt eure Playlists dominiert, lohnt es sich eines der Konzerte anzusehen. So gut wie alle GrĂ¶ĂŸen der Szene aus der ganzen Welt reisen zum BBC Proms an. Wenn irgendwie möglich, dann versucht einen Platz in der Royal Albert Hall zu bekommen. Das Konzerthaus ist Hauptspielort. Konzerte, die ihr dort gehört habt, vergesst ihr so schnell nicht wieder. Versprochen. Die zweimonatige Veranstaltungsreihe endet am 14. September mit BBC Proms in the Park im Hyde Park.  Mehr Infos findet ihr auf der Webseite zum BBC Proms.

14. September: The Candlelight Club

Die goldenen 20er-Jahre, das sind wunderschöne Cocktailkleider und Kaltwelle, Fantasizer und MĂ€nner in Dreiteilern. Jazz- und Swingmusik tönte aus Grammophonen und der Champagner floss in Strömen. Bei The Candlelight Club taucht ihr einen Abend lang in die 20er-Jahre ein und in die Zeit der Prohibition und die AtmosphĂ€re einer Speakeasy-Bar (FlĂŒsterbar). Getanzt wird selbstverstĂ€ndlich zu Jazz-Bands, die live zum Mic greifen. Es gibt Cabaret und Cocktails und die Ästhetik der damaligen Mode. Denn alle, wirklich alle sind an diesem Abend dem Anlass entsprechend gekleidet. Das gehört dazu und wird erwartet. Wir wollen diese London Veranstaltung auf gar keinen Fall mehr missen. Tickets gibt’s pur fĂŒr den Eintritt, wer das Komplettpaket an Nostalgieerleben haben möchte, bucht das Drei-GĂ€nge-MenĂŒ. FĂŒr ein wenig mehr stilechte GemĂŒtlichkeit ist eine Tischreservierung zu empfehlen. Diese kostet zwar Extra, aber lohnt sich. Weitere Termine und Infos findet ihr auf der Webseite von The Candlelight Club.

Beefeater gehören zur SchlĂŒsselzeremonie beim Tower of London.

SchlĂŒsselzeremonie beim Tower of London

Geht immer und ist immer wieder schön. Manche Dinge verlieren zumindest fĂŒr uns nie an Reiz – so auch der Moment, wenn der Tower of London abgeschlossen und gesichert wird. Jeden Abend klappert der große SchlĂŒsselring wieder, die königlichen Leibgardisten rĂŒcken an, MilitĂ€rmusik spielt und die 700 Jahre wĂ€hrende Tradition wiederholt sich. Eintritt mĂŒsst ihr dafĂŒr nicht bezahlen, aber ein Ticket braucht ihr fĂŒr dieses London Highlight trotzdem. Leider ist es gar nicht so leicht ranzukommen, oft sind die PlĂ€tze schon Monate im Voraus ausgebucht. Haltet euch also ran. Mehr zur Zeremonie, den Daten und Tickets findet ihr auf der Webseite von Ceremony of the Keys. Was auf jeden Fall immer eine Option ist, ist eine Tour durch den Tower und dabei in die Schmuckschatulle der Queen luschern. Schließlich werden im Tower die Kronjuwelen gesichert.

Tickets fĂŒr den Tower auf London

15. bis 23. September: London Design Festival

Ein wenig aberwitzig ist es sicherlich, was das London Design Festival seit nun 16 Jahren aufs Parkett der Stadt holt. Über neun Tage erstreckt sich das Programm. In allen Winkeln der britischen Hauptstadt wird in dieser Zeit die Kunst des Designs und London selbst als Hauptstadt des Designs gefeiert. Wie immer umfasst das Portfolio Designklassiker und innovative Neuheiten, Ausstellungen und Festival-Projekte. Aber wĂŒhlt euch am besten einfach selbst durch das Programm dieses London Events im September auf der Webseite des London Design Festivals.

21. bis 22. September: Open House London

TĂŒröffnerin war in den frĂŒhen 90er-Jahren Victoria Thornton. Sie initiierte Open House London. Seither öffnen Hunderte GebĂ€ude jĂ€hrlich ihre Pforten fĂŒr die Öffentlichkeit und zeigen so nicht nur ihre Ă€ußere, sondern auch ihre innere Schönheit. Eine Viertelmillion Menschen nehmen inzwischen an diesem London Event teil, gehen bei den SpaziergĂ€ngen und Touren mit, diskutieren, wenn es an diesem Wochenende um Architektur, Stadtplanung und Infrastruktur geht. Open House London ist kostenlos, bei besonders attraktiven Veranstaltungen ist es allerdings ratsam einen Platz zu buchen, damit ihr am Ende auch wirklich reinkommt. Das Programm ist ab dem 20. August auf der Webseite von Open House London einsehbar.

Moonshine Saloon: Ein Abend im Wilden Westen

Sattelt die Pferde, jiiiiha! Nennt es Eskapismus, aber wir lieben es, in alte Zeiten und neue Welten einzutauchen. Der Wilde Westen ist vielleicht offiziell Geschichte, aber das heißt noch lange nicht, dass wir diese nicht leben können. Im Moonshine Saloon bekommt ihr die ganze Breitseite Western-Lifestyle. Taucht ein in die Welt des Clyde Cassidy in Cold Water und seine illegalen AlkoholgeschĂ€fte. FĂŒr den Abend werdet ihr vor Ort stilecht eingekleidet und in die Gang der Cassidy-Bande aufgenommen. Ihr spielt Karten oder wĂŒrfelt, trinkt ein paar der besten Cocktails, die jemals euren Gaumen befeuchten durften und haltet eure Zunge im Zaum, wenn der Sheriff auf Stippvisite hineinschneit. An diesem Abend dĂŒrft ihr Outlaws sein und die Saloon-TĂŒren schwingen lassen. Mehr zu diesem Highlight inmitten der Unzahl an London Events im September lest ihr auf der Webseite vom Moonshine Saloon.

Ihr mögt Banksy? In London hat sich der KĂŒnstler richtig ausgetobt!

London beheimatet das ein oder andere Banksy-Werk.
Der KĂŒnstler Banksy hat sich in den Straßen Londons mit einigen Werken verewigt.

London Graffiti- und Streetart-Tour

Wisst ihr eigentlich, dass London die Heimat einiger der besten Streetart-Werke der Welt ist? Gerade im hippen East-End gibt es so gut wie an jeder Ecke eines der PrachtstĂŒcke zu sehen. Banksy ist hier nur einer von vielen Streetart-Genies, welche einen Spaziergang durch die Straßen London zum Highlight machen können.  Um manche KĂŒnstler und Werke ranken sich gar schier unglaubliche Legenden. Bei den sogenannten Free Tours By Foot erfahrt ihr alles ĂŒber die Entstehungsgeschichte und bekommt sogar noch die ein oder andere Überraschung zu sehen. Jeder bezahlt, was ihm die Tour wert war. Die Anmeldung vorab ist allerdings notwendig. Mehr Infos findet ihr auf der Webseite von Free Tours By Foot.

22. September: Chiswick House Dog Show

HĂŒndchen-Schau in Chiswick House and Gardens! Eigentlich egal, ob ihr auf Hunde und ihre Show steht, bei diesem London Event im September könnt ihr euch einen schönen Tag im GrĂŒnen machen. Die Chiswick House Dog Show ist eine der grĂ¶ĂŸten und besten Londons und die Jury ist hochkarĂ€tig. Packt einfach ein Picknick ein und bewertet selbst, welcher Vierbeiner eure Nummer eins ist. Der Eintritt ist frei. Mehr zur Veranstaltung lest ihr auf der Webseite von der Chiswick House Dog Show.

Bis 29. September: Buckingham Palace Tour

Einmal Queen sein, im britischen Palast dem MĂŒĂŸiggang nachgehen und die Nase in royale Höhen recken – bis Ende September könnt ihr’s noch probieren. Denn aktuell weilt die wirkliche Queen wieder in ihrem Urlaubsdomizil. Das gibt euch die Möglichkeit auf eine Buckingham Palace Tour, die traditionell nur in der Sommerabwesenheit des Staatsoberhaupts durchgefĂŒhrt werden können. Wartet aber nicht zu lang damit, euch Karten zu sichern. Meist sind die PlĂ€tze fĂŒr dieses Highlight im Londoner Event-Kalender schnell vergriffen.

Tickets fĂŒr den Buckingham Palace

Über den Autor
Tina
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer DatenschutzerklĂ€rung.

Mehr Infos OK
Einloggen Registrieren

myLDN – dein London-Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myLDN einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 GrĂŒnde, weshalb myLDN deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurĂŒckzusetzen.

myLDN – dein London-Reiseplaner

Registriere dich jetzt fĂŒr myLDN, dem kostenlosen Tool fĂŒr deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine London-Reise online zu planen!