Unser Guide für King’s Cross in London

Spannend war King’s Cross schon immer. In den vergangenen Jahren jedoch hat sich die Gegend zu einem der beliebtesten Stadtteile Londons und zu einem Hotspot des gesellschaftlichen Lebens in der Stadt entwickelt. Bars, Restaurants und Läden bringen ordentlich Leben in die Straßen des Viertels!

Wo King’s Cross ist und wie man dorthin kommt

King’s Cross vereint in einem kleinen Gebiet im Norden Londons zwei der wichtigsten Bahnhöfe der Stadt und ist damit ein Knotenpunkt Londons. Entsprechend gut ist die Gegend an die anderen Stadtteile Londons und die wichtigsten Flughäfenangen angebunden. So kommt ihr hin:

  • Mit den Pendlerzügen zum King’s Cross Bahnhof
  • Mit den Linien Circle, Hammersmith & City, Metropolitan, Northern, Piccadilly und Victoria zur King’s Cross Station
  • King’s Cross ist außerdem nahe der  St. Pancras Station. An dieser Station halten auch die Fernzüge aus Paris und Brüssel.

King’s Cross gehört zu den Vergnügungsvierteln der Stadt. In dem Londoner Stadtteil reihen sich Restaurants, Bars und Pubs sowie ein schönes, neues Einkaufszentrum aneinander. Außerdem könnt ihr dort viele Harry-Potter-Orte entdecken. Weil das Viertel so beliebt ist, ist es auch nicht verwunderlich, dass sich in der Gegend viele Hostels und Hotels finden.

5 Dinge, die ihr in King’s Cross nicht verpassen solltet

1. Plattform 9 3/4 und King’s Cross Station

Die King’s Cross Station ist eine der meist frequentiertesten Stationen Londons. Jedes Jahr passieren schätzungsweise 34 Millionen Leute die Station. King’s Cross liegt im Norden der Stadt, ist aber durch die wichtigsten U-Bahn-Linien an alle Stadtteile von London angebunden. Diese strategisch günstige Lage hat aus der einstigen, eher industriell gefärbten Gegend, eines der interessantesten und dynamischsten Areale werden lassen.

Aber nicht die Lage allein hat King’s Cross zum Publikumsmagneten gemacht. Denn King’s Cross ist noch für etwas anderes bekannt: Harry Potter. Die berühmte Plattform 9 3/4 hat ihr Zuhause im Bahnhof King’s Cross. Ihr erinnert euch? Das ist das berühmte Zwischengleis, dass nur erreicht werden kann, wenn die Zauberschüler mit voller Wucht durch die Wand rennen. Wenn ihr auch schon einmal davon geträumt habt, die magische Mauer zu durchbrechen, um zum Hogwarts Express zu gelangen, dann solltet ihr einen Stopp an der berühmten King’s Cross Station unbedingt einplanen!

Kleine Vorwarnung: Ihr werdet nicht die einzigen sein, die an diesem Spot Halt machen. Manchmal ist die Warteschlange schier unendlich. Ich rate euch daher, früh am Morgen zu kommen. Dann habt ihr die Chance, mit glimpflichen Wartezeiten davon zu kommen und ihr steht euch nicht stundenlang die Füße in den Bauch.

Harry-Potter-Gleis in Kings Cross

2. Kerb King’s Cross

Der  Street-Food-Market in King’s Cross ist einer meiner Favoriten. Die Stände befinden sich auf dem Granary Square. Der ideale Platz also, um etwas zu essen zu holen und sich damit bei gutem Wetter auf die Kanaltreppe zu setzen. Wenn ihr gern neue Dinge ausprobiert (auch kulinarisch), werdet ihr dort sicherlich fündig.

Auf dem Street Market werden Köstlichkeiten aus Ländern wie Sri Lanka, Israel oder Malaysia angeboten. Darüber hinaus findet ihr auch Street-Food-Klassiker wie Hamburger und Sandwiches sowie viele vegetarische und vegane Speisen. Der Markt ist Mittwoch bis Freitag von 12 bis 14 Uhr geöffnet.

Food Market in Kings Cross

3. Granary Square und Regent’s Canal

Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen an sonnigen Tagen in London ist das Spazierengehen am Kanal. Der Regent’s Canal erstreckt sich über 14 Kilometer und durchquert so schöne Stadtteile wie Little Venice, Regent’s Park, Camden Market, King’s Cross, Broadway Market und Victoria Park. Der Kanal endet schließlich in Limehouse zwischen Canary Wharf und den St. Katharine Docks.

In King’s Cross, am Ufer des Regent’s Canal, findet ihr den Granary Square, ein idealer Platz, um sich während eines langen Einkaufstages oder nach einem Spaziergang ein wenig auszuruhen.

Granary Square in Kings Cross

4. Coal Drops Yard

Coal Drops Yard ist ein neues, modernes Einkaufszentrum in London. Errichtet in einem ehemaligen Kohlelager, hat sich das Zentrum Dank des breiten Angebots an Cafés, Geschäften und Restaurants in wenigen Monaten zu einem der beliebtesten Orte des Stadtteils und der Region entwickelt. Außerdem finden in Coal Drops Yard auch etliche Veranstaltungen statt. Wann was ist, könnt ihr auf der Webseite des Einkaufszentrums nachlesen.

Coal Drops Yard in Kings Cross

5. British Library

Die British Library ist einer der renommiertesten Kulturorte Londons. Die National Library of the United Kingdom gilt als eine der besten Bibliotheken weltweit. Sie ist gefüllt mit Regalen, die aneinandergereiht insgesamt 650 Kilometer lang sein sollen. Tausende von Büchern, Karten, Zeitungen, Noten, Manuskripte und Briefmarken sind in diesen gelagert.

Von all diesen Dokumenten in der Bibliothek ist das berühmteste zweifellos die Magna Carta. Außerdem nennt die British Library auch ein Tagebuch Leonardo da Vincis, eine unveröffentlichte Aufnahme einer Rede von Nelson Mandela, Manuskripte von Jane Austen und James Joyce sowie Originalpartituren der Beatles ihr eigen.

British Library in Kings Cross

Die British Library ist nur 5 Gehminuten von King’s Cross und  der St. Pancras Station entfernt und ein regelmäßiger Treffpunkt für Studenten, Forscher und Intellektuelle aus aller Welt.

Museen und Galerien in King’s Cross

Nur 10 Minuten von King’s Cross entfernt hat eines der wichtigsten Museen der Welt seine Adresse: Das British Museum. Noch näher, nämlich direkt bei King’s Cross könnt ihr aber noch ein paar weniger berühmte, aber dennoch interessante Museen entdecken.

House of Illustration

Liebhaber von Design und Illustration werden dieses kleine Museum am Granary Square zweifellos lieben. Das Museum verfügt über drei Galerien, in denen sowohl historische als auch zeitgenössische Werke internationaler Künstler ausgestellt werden, die sich auf Illustration spezialisiert haben. Ob Bücher, Comics, Skulpturen, Animationen und Drucke – das Museum ist spezialisiert auf Illustration in all ihren Formen.

Da es sich um ein privat finanziertes Projekt handelt, ist der Eintritt, anders als bei vielen anderen Museen in London, nicht kostenlos. Ab £8 bekommt ihr im House of Illustration Tickets. Also ein durchaus akzeptabler Preis. Alle Details zu den aktuellen Ausstellungen findet ihr auf der offiziellen Website des Museums.

Canal Museum

Das London Canal Museum ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Dort könnt ihr nicht nur selbst Fuß auf eines der typischen, engen Kanalboote setzen, ihr erfahrt auch einiges zur Geschichte der Wasserstraßen und zu ihrer wichtigen Rolle in Sachen Stadtentwicklung. Das Museum befindet sich in einem ehemaligen Eisspeicher aus dem Jahr 1862, in dem noch immer ein großer viktorianischer Brunnen, der einst zur Lagerung von Eis diente, steht.

Der Eintritt ins Museum kostet nur £5 für Erwachsene und £2.50 für Kinder. Alle Details findet ihr auf der Website des Canal Museum London.

Welcome Collection

Die Welcome Collection ist eine der am wenigsten bekannten, gehört aber trotzdem zu den spektakulärsten Ausstellungen Londons. Das originelle Museum hat sich thematisch auf den Bereich Medizin spezialisiert. Gezeigt wird eine Mischung aus medizinischen Artefakten, Forschung und Kunstwerken, die eine Verbindung zwischen Medizin, Kunst und Leben herstellen. Geschätzte 750.000 Besucher kommen jährlich in die Ausstellung.

Die Welcome Collection findet ihr neben der Station Euston, der Eintritt zu den meisten Ausstellungen ist frei.

Einkaufen in King’s Cross

Erst in den letzten Jahren hat sich King’s Cross zur Shopping-Referenz entwickelt: Der Bauboom, den die Gegend erlebt hat, hat unter anderem ein avantgardistisches Einkaufszentrum und eine einzigartige Kombination aus Top-Markenstores und kleine Boutiquen hervorgebracht.

Shopping in Kings Cross

King’s Blvd

Der King’s Blvd  verbindet die Stationen King’s Cross und St. Pancras mit dem Granary Square. Diese knapp 300 Meter lange Straße ist mit Geschäften von Nike, Sweaty Betty, Jigsaw und & Other Stories gefüllt und der ideale Ort, um den Einkaufstag in Richtung Coal Drops Yard zu beginnen.

Canopy Market King’s Cross

Auf dem Canopy Market findet ihr freitags, samstags und sonntags in einem überdachten Bereich auf der Rückseite des Granary Square in King’s Cross Kunsthandwerk und klassische Markt-Lebensmittel. Im Dezember verwandelt sich der Markt in einen Weihnachtsmarkt. Alle Details findest du auf der Kings Cross Website.

Coal Drops Yard

An Coal Drops Yard kommt ihr nicht vorbei, wenn ihr in King’s Cross seid. Wie bereits eingangs erwähnt, ist diese moderne Einkaufsgegend inzwischen ein Place-to-be, wenn es um Mode und Shopping in London geht. Wir haben schon einmal ausführlich über das Einkaufszentrum geschrieben. Hier geht’s zum Artikel:

Essen und Trinken im Londoner Stadtteil King’s Cross

King’s Cross gehört schon seit geraumer Zeit zu den angesagten Ausgehvierteln in London. In dem Viertel gibt es viele Pubs, Bars, Restaurants und Nachtclubs. Mit der Eröffnung von Coal Drops Yard hat die Gegend einen zusätzlichen Push bekommen. Das gastronomische Angebot wird euch von den Socken holen. Ein paar ausgewählte Spots stelle ich euch vor. Aber ehrlich gesagt, habe ich keinen Zweifel daran, dass ihr, wenn ihr durchs Viertel streift, selbst ein schönes Örtchen zum Essen findet.

Cafés mit Top-Kaffee

Für einen richtig guten Kaffee würden wir ziemlich weit fahren. Wir sind süchtig nach dem braunen Heißgetränk. An den folgenden Orten bekommt ihr besonders guten Kaffee:

  • Redemption Roasters: Der beste Kaffee zu jeder Tageszeit. Dieses Café befindet sich in Coal Drops Yards und macht, wie ich finde, einen der besten Milchkaffees überhaupt. Es ist auch ein perfekter Ort, um zu frühstücken oder einen schnellen Happen zwischendurch. Das beste? Redemption Roasters ist ein Solidaritätsprojekt, das Ergotherapien in einem Londoner Gefängnis und die Wiedereingliederung von Ex-Häftlingen unterstützt.
    Adresse: Unit 109 Stable Stable St Stable
  • Origin Coffee Roasters: Es gibt mehrere Café-Ableger von Origin Coffee in ganz London. Egal, welches ihr wählt, sie sind alle eine gute Wahl für ein Päuschen mit einem Pott Kaffee und einem Snack zwischendurch. Wenn ihr auf der Suche nach Kaffee to go seid, dann geht direkt zur Bar in der Hall of the British Library. Wenn ihr euch lieber hinsetzen wollt, dann geht ihr in den kleinen Laden in der Euston Road, ich liebe die Mini-Muffins dort!
    Andresse: 96 Euston Rd
  • Half Cup: Dieses Café ist einer meiner Lieblingsplätze zum Frühstücken in London. Die Atmosphäre des Cafés ist super und die Pfannkuchen mit Schinken und Parmesankäse haben die Kraft Tote zurück ins Leben holen zu können. Wenn ihr auf der Suche nach einem Ort seid, um einen ordentlichen Einstieg in den Tag zu haben, ist das Half Cup sicherlich die ideale Wahl.
    Anschrift: 100-102 Judd Street

Im Half Cup Café in Kings Cross.

Die besten Restaurants

  • Dishoom: ist wahrscheinlich die berühmteste Restaurantkette für indisches Essen in London und das aus gutem Grund: Die Gerichte sind sensationell. Die Speisen sind kombinierbar konzipiert. Das ist super, denn so könnt ihr viele verschiedene Dinge ausprobieren. Habt keine Angst vor der Warteschlange! Setzt einfach euren Namen auf die Liste und holt euch in der Zwischenzeit einen Chai – das versüßt die Wartezeit. Meist dauert es ohnehin nicht so lange, wie zunächst erwartet.
    Anschrift: 5 Stable Stable St.
  • MEATliquor Kings Cross: Wenn Hamburger dein Ding sind, ist das MEATliquor einer der Orte, die du nicht verpassen solltest. Dort bekommt ihr erstklassige Hamburger und Brathähnchen serviert. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unschlagbar. Dazu kommt die Auswahl an leckeren Cocktails und eine schöne Einrichtung on top.
    Adresse: 6 St. Tschad’s Place
  • German Gymnasium: Dieses Restaurant neben dem Haupteingang der King’s Cross Station ist perfekt für alle, die nach einer eleganteren Restaurantoption suchen. Das German Gymnasium ist Restaurant, Café und Bar in einem. Die Räumlichkeiten bestechen durch hohe Decken und gepflegte Ausstattung. Ob Frühstück im Grand Café, romantisches Abendessen im Restaurant oder Cocktail in der Meister Bar: King’s Cross German Gymnasium ist immer eine sichere Wahl!
    Adresse: King’s Blvd

Die besten Kneipen und Bars in King’s Cross

  • The Skinners Arms: Wenn ihr auf der Suche nach einem klassischen Pub in King’s Cross seid, wird euch The Skinners Arms gefallen: Gute Optik, gute Atmosphäre und gutes Kneipenessen. Das Pub ist zweifellos einer der besten Orte für Fish & Chips in der Gegend oder um am Kamin zu sitzen und sich wie eine Figur eines Agatha-Christie-Romans zu fühlen!
    Anschrift: 114 Judd St.
  • Big Chill: Meiner Meinung nach ist das Big Chill eine der besten Bars in King’s Cross. Das Big Chill bewahrt noch immer den ursprünglichen Charme der Gegend und ist ein toller Ort für Drinks, Essen, Spiele und sogar das Arbeiten ist möglich. Wenn ihr werktags in der Bar vorbeischaut, bekommt ihr erstklassige Hamburger und Cocktails serviert, Donnerstag bis Samstag gibt es Musik vom DJ. Mein Lieblingspart? Die Rooftop-Bar! Sie ist der beste Ort für laue Sommerabende!
    Adresse: 257-259 Pentonville Road

Die besondere Option

  • Drink, Shop & Do: Dieser All-in-One-Standort ist die eher extravagante Wahl. Zu jeder Tageszeit könnt ihr dort vorbeischneien, ein Frühstück mit Kaffee genießen oder ein Abendessen mit gutem Wein. Es ist auch eine gute Option, wenn ihr nach einem ordentlichen Brunch-Angebot sucht oder Lust auf eine Tea Time in der Gegend habt.
    Adresse: 9 Caledonian Rd

Parks in King’s Cross

Camley Street Naturpark

Der Camley Street Park ist eine Art Mini-Naturschutzgebiet im Herzen Londons und ein großartiger Ort zum Flanieren oder Ausruhen bei gutem Wetter. Das Gelände ist einzigartig und wunderbar, um dem Trubel der Stadt zu entkommen. Außerdem bietet der Park einen einzigartigen Blick auf den Regent’s Canal.
Anschrift: 12 Camley Street

Gasholder Park

Eigentlich ist der Gasholder Park mehr Quadrat als Park. Wie der Name schon sagt, befindet sich die Grünfläche mitten in einer alten Gasleitung aus dem 20. Jahrhunderts und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Das Besondere an diesem kleinen Park ist, dass er gleichzeitig auch Ausstellungsfläche ist und ihr dort einzigartige Kunstwerke sehen könnt.
Adresse: Regent’s Canal Towpath

Unterkunft in King’s Cross

King’s Cross ist eine der Lieblingsgegenden von Touristen und besonders wegen seiner guten Atmosphäre und Anbindung beliebt. Das Angebot an Unterkünften ist der Nachfrage entsprechend groß und bietet für jeden Geldbeutel und Geschmack Optionen.

Blick aufs St. Pancras Hotel.

Die besten Hotels in King’s Cross

Das bekannteste Hotel in Kings Cross ist wahrscheinlich das 5-Sterne-Haus St. Pancras Renaissance Hotel. Seine Gänge dienten bereits als Kulisse für mehrere Film-Produktionen und die spektakuläre Treppe wurde durch das Musik-Video „Wannabe“ von den Spice Girls berühmt. The Standard, ebenfalls ein 5-Sterne-Hotel, ist die moderne Alternative.

Wenn ihr aufs Geld achten müsst, dann ist wohl Point A Hotel eine gute Wahl für euch. Das Angebot ist einfach, aber die Zimmer modern und mit allen Grundlagen ausgestattet. Aber hier nun mein absoluter Favorit unter den Hotels in King’s Cross: The Gyle. Für mich bietet das Hotel das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für alle, die eine Unterkunft im mittleren Preissegment suchen.

HOTELS IN KINGS CROSS

Hostels in King’s Cross London

Eine weitere sehr gute Möglichkeit, in King’s Cross zu übernachten, ohne das Budget zu sprengen, sind Hostels. Im Stadtteil haben einige der beliebtesten Hostels in London ihr Zuhause. Das Clink78, das in einem ehemaligen Gerichtsgebäude Zimmer hat und die YHA St. Pancras, das eines der angesehensten Hostels in London ist, gehören zur Auswahl. Nur etwa 5 Gehminuten in Richtung Bloomsbury ist außerdem das Generator, eines unserer Lieblings-Hostels in der Stadt.

ALLE JUGENDHERBERGEN 

Über die Autorin
Laura

Mit 19 Jahren war ich das erste Mal in London. Ich habe mich sofort in diese Stadt verliebt und habe sie seither dutzende Male besucht. Für mich gibt es immer wieder einen Grund nach London zu reisen – sei es wegen der verschiedenen Viertel, Menschen, Festivals, Museen und und und… London ist wirklich einzigartig. Und auch für einen Kurztrip lohnt sich London definitiv immer. Innerhalb kürzester Zeit kann man hier so viel tolles entdecken. Meine Erfahrungen und mein Insiderwissen über die Stadt möchte ich hier mit euch teilen, sodass ihr für eure nächste Reise nach London top informiert und vorbereitet seid.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Infos OK
Einloggen Registrieren

myLDN – dein London-Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myLDN einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myLDN deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myLDN – dein London-Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myLDN, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine London-Reise online zu planen!