Das Japan Centre

Dein Reiseplan mit allen Infos aus einer Hand

Füge diesen und weitere Orte zu deinem persönlichen Reiseplan hinzu. Wir helfen dir dann mit weiteren passenden Vorschlägen: kostenlos und schnell!

Zu myLDN hinzufügen hinzugefügt
Mehr Details zu myLDN

Mitten in Londons Zentrum, in der Nähe von Covent Garden und dem Piccadilly Circus, befindet sich ein absolutes Must-Do für alle, die sich neben London auch für Asien und insbesondere Japan interessieren. Das Japan Centre ist eine Mischung aus Supermarkt, Restaurant und Eventspace und bringt euch ohne Umwege direkt von London nach Fern-Ost – und das nur, indem ihr ein paar Treppenstufen nach unten geht.

Ein bisschen Tokyo in London

Wer schonmal in Japan war, der weiß, dass es sich massiv von unseren westlichen Ländern unterscheidet. Insbesondere ist es für uns ungewohnt, was für einen starken Einfluss die Kultur und Werte auf den Alltag der Menschen nehmen. Zum Beispiel sind Japaner für ihre ausgesprochene Gastfreundschaft und, für uns, sehr speziellen Höflichkeitsgepflogenheiten bekannt. Es gibt aber durchaus auch Gemeinsamkeiten, insbesondere bei den beiden Hauptstädten von Japan und dem Vereinigten Königreich. Beide Städte sind extrem international und sind Magneten für Touristen und Geschäftsleute aus der ganzen Welt. Diese Gemeinsamkeit trägt wahrscheinlich ungleich der Popularität des Japan Centres bei. Aber was ist es denn jetzt genau?

Japan Centre im London

Das Japan Centre ist zunächst mal ein Supermarkt, der allerlei Spezialitäten aus dem fernen Osten anbietet. Ein absolutes Gütesiegel dabei ist der Anteil von asiatischen Besuchern und Kunden – hier geht man also keinem Touristenschwindel auf den Leim. Von Suppen, über Getränke, bis hin zu Nachspeisen und allen möglichen Kochutensilien findet ihr hier alles was ihr braucht, um bei euch zuhause japanisch zu kochen. Weiterhin gibt es Lifestyle Produkte, die in Japan sehr geläufig, aber unsereins oftmals völlig unbekannt sind.

Außerdem findet ihr im Erdgeschoss einen Imbiss mit japanischen Spezialitäten und eine Art Kantine im Untergeschoss mit wechselnden Gerichten. Sushi, Onigiri und Gebäck mit künstlichen Gesichtern sind hier aber an der Tagesordnung.

Shopping im Japan Centre

Wie schon gesagt ist ein Teil des Japan Centres in Covent Garden ein klassisch japanischer Supermarkt – ihr geht zum Regal, packt euch die Produkte der Begierde ein und bezahlt sie. Dabei geht es natürlich erstmal um Essen und insbesondere um klassische japanische Gerichte wie Nudeln, Reis, Suppen und Sushi.

Japan Centre in London

Zusätzlich gibt es die Abteilung für Getränke und hierbei sticht natürlich der typisch japanische Reiswein Sake in allen möglichen Variationen heraus. Daneben findet ihr japanische Softdrinks und viele verschiedene Teesorten.

Besonders gefallen hat uns die Kategorie „Bento und Kitchen“. Diese bietet euch eine große Bandbreite an Utensilien, die ihr braucht um euch ein bisschen Japan ins eigene Zuhause zu holen: Stäbchen, Geschirr, typisch japanische Speiseboxen, Suppenschalen, Teeservices und viel mehr.

Auch die Bücherwürmer unter euch werden nicht enttäuscht: Neben Reiseführern, Kochbüchern und Bildbänden über Japans Metropolen und atemberaubende Natur findet gibt es populäre Werke wie Mangas, Magazine und Klassiker japanischer Literatur.

Japan Centre in London

Und neben den bisher beschriebenen Kategorien gibt es noch viel, viel mehr über das wir ganz viel schreiben und trotzdem wahrscheinlich nicht alles erfassen könnten. Kurzum gibt es im Japan Centre einfach extrem viele verschiedene Sachen, die es Spaß macht zu entdecken. Schaut einfach vorbei und überzeugt euch selbst, uns hat es großen Spaß gemacht sich einfach zwischen den Regalen zu verlieren.

Essen im Japan Centre

Im Takeaway-Imbiss im Erdgeschoss und dem Dining-Space im Untergeschoss findet ihr eine ganze Reihe an typisch japanischen Leckereien. Perfekt, wenn ihr neben Pub-Food, Streetfood und Burgern auch mal etwas exotischer essen wollt:

  • Sushi & Sashimi: Sushi in allen Formen und Farben, geeignet für alle, egal ob man alles isst, Vegetarier oder Veganer ist. Ob als Snack oder vollwertige Mahlzeit bleibt ganz euch überlassen.
  • Sozai & Bento: Dumplings, Gyoza, Yakitori – frisch zubereitete Bento Boxen mit Spezialitäten aus der Pfanne, gegrillt oder gefüllt und gedämpft.
  • Nudeln: Die Nudeln, insbesondere frittiert oder als Nudelsuppe, gehören zu Japan wie Fish & Chips zu London. Gerade als traditionelle Ramen erwartet euch eine regelrechte Geschmacksexplosion.
  • Donburi: Dass heutzutage alles in „Bowls“ serviert wird, haben wir ebenfalls Japan zu verdanken. Donburi wird traditionell in den großen Schüsseln serviert und enthält je nach Ausführung eine ausgewogene Mischung an ausgezeichnet zueinander passenden Zutaten.
  • Getränke: Mal was anderes als klassische Softdrinks oder Bier? Dann bedient euch an den bunten Softdrinks aus Japan oder einer Matcha-Limo.

Japan Centre Food Market

Probieren, was das Zeug hält

Wie überzeugt man Touristen am ehesten? Richtig, in dem es etwas umsonst gibt. Und als wir das Japan Centre besuchten, haben hatten wir das Glück an einer Sake-Verkostung teilzunehmen – ganz spontan und kostenlos. Wir konnten verschiedene Reisweine probieren und haben Geschichte und Hintergrundinfos dazu bekommen. Das war ein absolutes Tageshighlight und wenn ihr Glück habt, dann könnt ihr mit Sicherheit auch etwas probieren.

So kommt ihr zum Japan Centre

Das Japan Centre von dem wir hier berichtet haben ist in der Panton Street – es gibt aber auch drei weitere Standorte

  1. 35b Paton Street SW1Y 4EA
    Mo-Sa: 10:00-21:30 Uhr
    So: 11:00-20:00 Uhr
  2. Unit 0220, Relay Square, Westfield London W12 7HB
    Mo-Sa: 10:00-22:00 Uhr
    So: 11:30-21:00 Uhr
  3. Umai, 1 Fresh Food, Great Eastern Market, Westfield Stratford City. E20 1GL
    Mo-Fr: 10:00-21:00 Uhr
    Sa: 09:00-21:00 Uhr
    So: 12:00-18:00 Uhr
  4. Unit B, Premier Park, Premier Park Road NW10 7NZ
    Mo-Fr: 09:30-17:30 Uhr
    Sa-So: geschlossen

 

Über den Autor
Michi

Da ich früher Verwandte in der britischen Hauptstadt hatte, war ich als Kind fast jede Oster- und Herbstferien in London. Später kamen etliche Besuche während der Schulzeit und des Studiums dazu und es formte sich der Wunsch, irgendwann mal dort zu leben – und das setzte ich auch in die Tat um. Nachdem ich über ein Jahr in London wohnte, bin ich jetzt zwar wieder in Deutschland, besuche die Stadt aber regelmäßig. London ist meine absolute Lieblingsstadt und fasziniert mich mit all ihren Facetten jedes mal aufs Neue.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel

Einloggen Registrieren

myLDN – dein London-Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myLDN einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myLDN deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myLDN – dein London-Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myLDN, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine London-Reise online zu planen!