15 Drehorte von Harry Potter Filmen in London

Bild vom Autor Tina
Tina
25. Juli 2019
58 Bewertungen
Zu myNY hinzufügen hinzugefügt

Die magische Zauberwelt Harry Potters bricht sich vielerorts in der britischen Hauptstadt Bahn. Viele Szenen der Filme sind in London gedreht worden – manche sind ganz offensichtlich, andere eher versteckt. Um sie zu entdecken müsst ihr nicht etwa gegen Wände im Bahnhof rennen, wir weisen euch den Weg zu 15 spannenden Drehorten von Harry Potter Filmen in London. Los geht’s: Aparecium!

Seiteninhalt

15 magische Harry-Potter-Drehorte in London

Einen Nimbus-Rennbesen können wir euch für eure Besichtigung nicht in die Hand drücken, aber die schönsten Drehorte von Harry-Potter-Filmen könnt ihr auch so erkunden – sie finden sich in der ganzen Stadt verstreut. Auf, auf!

1. Gleis 9 ¾ in der King’s Cross Station

Der wohl bekannteste Platz unter allen Drehorten von Harry Potter Filmen in London ist das fiktive Gleis 9 ¾. Es befindet sich im Londoner Bahnhof King’s Cross. Dort spielte die Szene, in der Harry Potter durch mysteriöse Weise mit all seinem Gepäck durch die Mauer zum Hogwarts Express gelangt. In Wahrheit wurde die Szene auf dem Bahnsteig von Gleis 4 und 5 gedreht. Dieser Bereich ist leider nur noch für Personen mit gültigem Zugticket zugänglich. Die vielen Harry-Potter-Fans haben schlichtweg die Platzkapazitäten gesprengt. Inzwischen gibt es jedoch in der Haupthalle einen Platz, an dem ihr Fotos mit dem Gepäckwagen an Gleis 9 ¾ machen könnt.

Der Bahnhof liegt zentral und ist mit der U-Bahn (Linien: Northern Line, Piccadilly Line, Victoria Line) oder dem Bus (unter anderem die Buslinien 17, 59, 205) bestens erreichbar.

Extra Tipp: Gleich neben dem bekannten Gleis 9 ¾ befindet sich der Harry-Potter Shop, bei dem ihr Karten, Bücher, Filme, T-Shirts, Magneten, Zauberstäbe, Bertie Bott’s Every Flavour und vieles weitere bekommt. Der Shop ist dem Laden nachempfunden, in dem Harry im Film seine Zauberstäbe gekauft hat.

Eine Touristin posiert am fiktiven Gleis 9 3/4.
Einer der berühmtesten Drehorte von Harry-Potter-Filmen ist das Gleis 9 3/4 am King’s Cross Bahnhof.

2. Das Reptile House, London Zoo

Im ersten Teil der Harry Potter Filme redet der junge Zauberer erstmals mit einer Schlange und entdeckt so seine magischen Fähigkeiten. Wenn ihr diesen Drehort vom Harry Potter Film besuchen wollt, müsst ihr einen Ausflug ins Reptilienhaus des Londoner Zoos machen. Das Gehege, in das Dudley in der Filmszene nach einer Auseinandersetzung mit Harry hineinfiel, könnt ihr in dem großen Zoo dank eines Schildes gar nicht verfehlen. Ein Ausflug in den Londoner Zoo ist in jedem Fall empfehlenswert, vor allem wenn ihr mit Kindern unterwegs seid. Tickets und alle Informationen bekommt ihr hier ganz bequem von Zuhause aus.

Mit der U-Bahn fahrt ihr am besten bis Camden Town. Von der Station aus sind es nur fünf Minuten Fußweg bis zum Zoo.

London Zoo von außen.
Magischer Erstkontakt: Im Reptilienhaus im London Zoo trifft Harry auf einen sprechende Schlange.

3. Die Winkelgasse im Leadenhall Market

Einer der schönsten Orte in London ist der überdachte Leadenhall Market. Er liegt sehr zentral in der Stadt und beeindruckt mit seiner besonderen Architektur. Harry Potter Fans sehen die Ähnlichkeit zur Winkelgasse sofort. Und richtig: der Leadenhall Market war Drehort im Harry Potter Film und diente als Kulisse für die unglaubliche Winkelgasse. In der dortigen Bull’s Head Passage befindet sich ein blauer Laden, der im Film den Eingang des Pubs „Zum Tropfenden Kessel“ darstellt.

Doch der Leadenhall Market diente vor allem als Vorlage für das Filmset in den Warner Bros. Filmstudios, in dem die Aufnahmen hauptsächlich stattfanden. Wenn ihr durch die Gassen geht, erinnert ihr euch unweigerlich daran, wie Harry Potter dort seinen Zauberstab kaufte. Der Markt ist für jedermann ein absoluter Ausgeh-Tipp, denn dort könnt ihr wunderbar shoppen oder in den Restaurants und Pubs die unverwechselbare Atmosphäre genießen.

Ihr erreicht den Leadenhall Market am besten mit der U-Bahn bis zur nahegelegenen Station Monument Station.

Fun Fact: Daniel Radcliffe zerstörte bei den Dreharbeiten insgesamt rund 80 Zauberstäbe, weil er sie als Drumsticks benutzte.

Im Film wird der Leadenhall Market zur Winkelgasse.
In der Realität Leadenhall Market, in der Fiktion Winkelgasse.

4. Das Australia House, bekannt als Zauberbank

Auf einer Harry-Potter-London-Reise solltet ihr euch das Australia House auf gar keinen Fall entgehen lassen. Die Innenaufnahmen der berühmten Zauberbank Gringotts wurden hier gedreht. Heute befindet sich dort die Australische Botschaft, weshalb das Gebäude nur von außen betrachtet werden kann. Jedoch ist auch die Außenansicht ein echter Hingucker.

Mit der Circle Line oder der District Line fahrt ihr bis zur Temple Station. Von dort aus müsst ihr nur wenige Minuten bis zum Australia House gehen.

5. Der Piccadilly Circus

Kaum ein Ort in London ist so bekannt wie der Piccadilly Circus. In dem Film „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 1“ war dies der Drehort im Harry Potter Film für die Außenaufnahmen, bei denen Harry, Ron und Hermine durch das Londoner West End fliehen.

Den Piccadilly Circus erreicht ihr ganz einfach mit der U-Bahn bis zur Station „Piccadilly Circus“.

GeheimtippGenauso zentral gelegen und vom Piccadilly Circus nur 5 – 10 Minuten Fußweg entfernt, liegt das Museum „House of MinaLima“ in Soho. Der kleine Laden beinhaltet eine Ausstellung grafischer Objekte und Kunst der Harry Potter Film-Reihe und anderer Werke. Die umfangreiche Sammlung von Karten, Zeitungen und authentischen Filmrequisiten basiert auf Leihbasis vom Warner Bros. Studio. Viele Teile werden originalgetreu nachproduziert und in limitierten Ausführungen zum Verkauf angeboten. Ob ihr dort ein Erinnerungsstück kaufen oder einfach nur in den Design-Stücken rumstöbern wollt, für Harry Potter Fans ist dieser Geheimtipp ein wahres Muss!

Blick auf die Werbetafeln am Piccadilly Circus.
Auch am Piccadilly Circus in London wurden Szenen für Harry Potter gedreht.

6. Claremont Square

In „Harry Potter und der Orden des Phönix“ war die Häuserreihe von Claremont Square ein Drehort des Harry-Potter-Films. Sie diente als Außenansicht des Grimmauldplatzes. Im Film gehört das Haus am Grimmauldplatz Nummer 12 Harrys Paten, Sirius Black und es ist zugleich das Hauptquartier des Ordens des Phönix. Nachdem ihr beim Gleis 9 ¾ in King’s Cross gewesen seid, ist der Weg hierher nicht weit.

Claremont Square befindet sich nicht weit der berühmten King’s Cross Station. Ihr braucht von dort aus oder von der Tube-Station Angel nur wenige Minuten zu Fuß.

7. Millennium Bridge

Die Millennium Bridge verbindet die Londoner City mit dem Stadtteil Southwark und sorgt dafür, dass Fußgänger trockenen Fußes über die Themse kommen. Sie bietet zudem eine fabelhafte Aussicht auf die Tower Bridge und die St. Paul’s Cathedral. Im sechsten Teil der Filmreihe ist die Millennium Bridge einer der wichtigsten Drehorte und ist in einigen bedeutenden Szenen zu sehen.

Die Brücke befindet sich etwa 7 Gehminuten von der U-Bahn-Station „Blackfriars“ entfernt (U-Bahnlinien: Circle Line und District Line).

Blick auf die Millennium Bridge bei Nacht
Im Film wie in der Realität spektakulär: die Millennium Bridge.

8. London City Hall

Die London City Hall ist das Londoner Rathaus, Sitz der zentralen Bezirksverwaltung, und ist in einer der ersten Szenen des Films „Harry Potter und der Halbblutprinz“ zu sehen, auch wenn die moderne und wunderschöne Sehenswürdigkeit in den Büchern nicht einmal erwähnt wird. Im Film werden Mitarbeiter der City Hall Zeugen des Dementoren-Angriffs auf die Millennium Bridge.

Zur London City Hall gelangt ihr am besten mit der Tube bis London Bridge. Von der Station aus sind es nur noch wenige Minuten.

Die London City Hall war ein Drehort
Die London City Hall kommt natürlich auch in einem Harry-Potter-Film zur Geltung

9. Harrow School

Das Klassenzimmer der Zauberkunst, in dem der winzige Professor Flitwick unterrichtet, ist in der realen Welt der „Fourth Form Room“ der Internatsschule Harrow. Es handelt sich bei der atemberaubenden Anlage um eine historische Jungenschule aus dem 16. Jahrhundert. Ihr könnt bei einer Führung nicht nur das aus den Filmen bekannte Klassenzimmer sehen, sondern auch die Atmosphäre eines erstklassigen Internats in Großbritannien erleben.

Die Anfahrt zur Harrow School erfolgt ganz leicht vom Bahnhof King’s Cross Station aus.

10. Surbiton Railway Station

In dem Film „Harry Potter und der Halbblutprinz“ sitzt Harry dort im Bahnhofscafé und liest von den Angriffen auf die Millennium Bridge. Genau an diesem Ort wurde Harry einst auch von Dumbledore abgeholt. Der Bahnhof liegt etwas weiter vom Stadtkern entfernt, südwestlich von London.

Fun Fact: „Dumbledore“ ist ein altertümliches englisches Wort für „Hummel“.

Harry-Potter-Filmarequisit im Warner Bros. Studio.
In den Warner Bros. Studios tauchen Fans in die Potter-Welt ein.

11. St. Pancras Renaissance Hotel → Eingang zur King’s Cross Station

Das St. Pancras Renaissance Hotel ist Schauplatz in Harry Potter und die Kammer des Schreckens. Dort diente das Hotel als Eingang der King’s Cross Station. In der echten Welt ist und bleibt das St. Pancras Renaissance Hotel ein Hotel. Das heißt, liebe Harry-Potter-Fans: Ihr könnt dort übernachten! Allerdings kommt das Drehort-Übernachtungsabenteuer mit einem gepfefferten Preis. Das St. Pancras Renaissance Hotel ist mit fünf Sternen dekoriert und entsprechend hochpreisig. Nicht alle Muggel werden also in den Genuss kommen, sich in die kostbaren Federn betten zu können. Ein Abstecher in die Hotelbar lohnt sich aber auch. Dort könnt ihr Cocktails schlürfen, die sich an der magischen Harry-Potter-Welt orientieren.

Fun Fact: Nicht nur Szenen für Harry Potter im Hotel St. Pancras Renaissance gedreht, sondern auch Szenen für Batman und 102 Dalmatiner.

Im St. Pancras können Harry-Potter-Fans in die Filmszenerie eintauchen.
Schlafen im Potter-Style – im St. Pancras Renaissance ist das möglich

12. Westminster Station

1000 Mal passiert, 1000 Mal haben wir nichts kapiert – wer London besichtigt, kommt kurz oder lang an der Westminster Station vorbei. Schließlich liegen dort in unmittelbarer Nähe auch Big Ben und Westminster Abbey. Aber nicht nur deswegen lohnt sich ein Stopp an der Westminster Station. Vielleicht erinnert ihr euch an die Szene in „Harry Potter und der Halbblutprinz“, in der Harry und Mr. Weasley auf dem Weg zum Zauberministerium einen Bahnhof passieren? Richtig. Das ist Westminster Station.

U-Bahn-Station Westminster Station
Westminster Station spielt eine kleine Rolle in „Harry Potter und der Halbblutprinz“.

13. Great Scotland Yard

In welchem Gebäude hätte man das Zaubereiministerium besser unterbringen können, als im Königssitz von Scotland Yard in London? Eben. Wenn ihr auf den Scotland Place zusteuert, könnt ihr den Besuchereingang schon sehen, den Harry und Mr. Wesley in „Harry und der Halbblutprinz“ genommen haben, um ins Zaubereiminsterium zu gelangen. Was ihr nicht sehen könnt – eine Schande ist das –, die Telefonzelle aus dem Film. Ach, wie schön wäre es, wenn sich doch die ganze Harry-Potter-Welt mit der Realität decken würde?! Mhm. Vielleicht sind wir in diesem Punkt nicht so richtig objektiv.

14. Lambeth Bridge

Der Noctambul Bus steckt auf der Lambeth Bridge zwischen zwei anderen Bussen in der Klemme – brenzlig! Ihr kennt die Szene aus „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“. Wenn ihr den mythischen Bus einmal live sehen möchtet, dann auf in die Londoner Warner Bros Studios: Dort ist das gute Stück ausgestellt.

Lambeth Bridge aus der Ferne.
Die Lambeth Bridge: bei Potterheads bekannt durch eine pikante Busszene.

15. Warner Bros. Studios

Die Warner Bros. Studios sind sowas wie die heiligen Hallen für Harry Potter Fans. Ob Original-Sets, Kostüme, Requisiten oder Einblick in die Special-Effects – in den Studios geht eingefleischten Fans ob der vielen Schmuckstücke aus dem Film das Herz auf. Das Vergnügen ist allerdings bittersüß, denn der Eintrittspreis hat es in sich. In diesem Fall lohnt sich der Biss in den sauren Apfel aber dennoch –  die Ausstellung ist für jeden Potter-Fan die Reise wert.

Geführte Harry-Potter-Touren in London

Ihr wollt so viele Drehorte von Harry-Potter-Filmen wie möglich an einem Tag sehen und das möglichst stressfrei? Dann macht doch einfach eine der Touren! Ob zu Fuß, in kleinen Gruppen oder ganz privat – Optionen gibt es viele. Hier ein kleiner Überblick über die Touren, die uns am besten gefallen:

Low-Budget-Option
Unser Favorit

Tour de Harry Potter en Londres

Tour por el Londres de Harry Potter

Tour de Harry Potter por Londres en español

Harry Potter Tour en Londres

Harry Potter en Londres: tour en taxi

Bewertungen

Bewertungen

Art der Tour

Art der Tour

zu Fuß

zu Fuß

zu Fuß

mit Bus

Taxi

Sprache

Sprache

🇩🇪 und 🇬🇧

🇩🇪🇬🇧🇪🇸🇫🇷und 🇮🇹

🇩🇪🇬🇧🇪🇸🇫🇷und 🇮🇹

🇬🇧🇫🇷 und 🇪🇸

🇬🇧

Preis

Preis

14 £

25 £

20 £

174 £

310 £

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Infos OK
Einloggen Registrieren

myLDN – dein London-Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myLDN einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myLDN deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myLDN – dein London-Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myLDN, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine London-Reise online zu planen!