Der Mercato Metropolitano in Elephant & Castle

Wir können von den Food Markets in London überhaupt nicht genug bekommen. Wann immer wir in der Stadt sind, machen wir uns auf, um durch die Stände zu streunen und uns die Bäuche vollzuschlagen. Eine unserer neusten Entdeckungen im Segment der Londoner Märkte ist der Mercato Metropolitano in Elephant & Castle. Warum? Ganz einfach: Der Food Market ist eine perfekte Mischung aus Frischwarenmarkt, Veranstaltungsraum und Treffpunkt für Gourmets.

Alles über den Mercato Metropolitano in London

Den Mercato Metropolitano in Elephant & Castle gibt es seit 2016. Wie viele noch junge Food Markets in London ist er weit mehr als ein rein gastronomischer Markt. Er hat sich das Lokale und die Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben und steht als Ort des sozialen Zusammenlebens in der Gegend. Daher wirken am Mercato Metropolitano neben  Landwirten und Produzenten aus der Region auch kleine Unternehmen und eine engagierte Nachbarschaft mit.

Wie auch der klassische Marktplatz vergangener Zeiten ist der Mercato Metropolitano als Treffpunkt des Viertels konzipiert, als Ort für einen spontanen Schnack unter Nachbarn, als Network-Plattform. Das gastronomische Angebot ist vielfältig und bietet für so gut wie jeden Geschmack und Gelddbeutel etwas.

Dazu kommt eine hübsche, Urban-Gardening-Atmosphäre und ein integratives und multikulturelles Veranstaltungsprogramm. Für mich ist der Food Market in Elephant & Castle etwas ganz besonderes, er hat das Flair eines spontanen Festes in Nachbars Garten!

Blick auf denMercato Metropolitano in London

Essen und Trinken auf dem Mercato Metropolitano

Obwohl auf dem Mercato Metropolitano sehr viel mehr los ist als reines Geschmause, ist genau das seine Hauptattraktion. Die große Auswahl an Leckereien an den Essensständen lockt inzwischen nicht nur die Nachbarschaft an, sondern auch viele Gäste aus anderen Stadtteilen und auch vereinzelte Touristen sind schon gesichtet worden.

Gerichte aus aller Damen und Herren Länder, von Italien bis Frankreich, Argentinien, Chile, Mexiko, der Türkei, Griechenland, Deutschland, Indien, dem Libanon, Vietnam und so weiter kommen hier auf die Teller. Ihr seht, es ist so gut wie unmöglich, nichts nach eurem Geschmack zu finden!

Auch wenn das der Plan war, ich hab’s noch nicht geschafft, alle Köstlichkeiten zu probieren. Was ich aber schon herausfinden konnte: Die neapolitanischen Pizzen sind wahre Herzensbrecher! Ich bin Fan. Dazu bestelle ich – okay, das ist vielleicht nicht stilecht, aber zur modernen Küche gehört schließlich das Fusion-Element – ein kühles, deutsches Bier.

Nichts, was ich bisher auf dem Mercato Metropolitano in London kosten durfte, hat mich je enttäuscht. Allein die Qualität der Zutaten ist herausragend, aber das besondere Plus, welches das Essen auf dem Food Market für mich so herausragend macht, sind definitiv die Hingabe und Liebe, die in die Zubereitung geflossen sind. Die kann man schmecken. Wenn ihr mir nicht glaubt, dann überzeugt euch gern  selbst 😉

Ihr seid noch immer nicht überzeugt? Dann werft doch mal einen Blick auf die Angebotspalette. Auf der Webseite des Mercato Metropolitano London findet ihr einen Überblick über alle Stände des Marktes.

Essen vom Mercato Metropolitano in London

Übrigens, bevor ich es vergesse: Neben den typischen Food-Market-Ständen findet ihr auf dem Mercato Metropolitano auch einen traditionellen Lebensmittelmarkt. Die angebotenen Produkte kommen von Landwirten aus der Region. Wenn ihr dort also etwas kauft, dann unterstützt ihr die lokalen Bauern und stärkt außerdem die Wirtschaft der Region.

Food-Market Mercato Metropolitano in London

Ich habe mich auf dem Mercato Metropolitano sofort wohl gefühlt. Er ist unglaublich gemütlich gestaltet und erinnert ein wenig an die Food-Areale kleiner Indie-Festivals. Sowohl der Innen- als auch Außenbereich sind modern und heimelig.

Wenn es das Wetter mitmacht, könnt ihr euch in einen der Liegestühle im Gartenbereich fläzen und bei einem Drink den entspannten Vibe auf euch wirken lassen. Sollte euch Petrus nicht hold sein, habt ihr aber auch die Möglichkeit, es euch an einem Tisch in der Haupthalle gemütlich zu machen. Ob’s stürmt oder schneit, Sonnenschein oder Monsun – der Mercato Metropolitano ist für alle Wetterkapriolen gerüstet!

Veranstaltungen auf dem Mercato Metropolitano: Londons Gemeinschaft stärken

Wie schon erwähnt, ist nachhaltiger Konsum Part des Konzeptes des kleinen, aber feinen Londoner Food Market. Viele Kurse, die der Mercato Metropoliano anbietet, unterstreichen das. Aber nicht nur. Das Programm ist breitgefächert und reicht von der Förderung von Unternehmerinnen bis hin zu Kochkursen, Tanzveranstaltungen und Konzerten.

Viele Angebote basieren auf dem Netzwerkgedanken. Wenn du Lust hast, eine der Veranstaltungen zu besuchen, dann schau einfach im Veranstaltungskalender des Mercato Metropolitano London, ob etwas Passendes für dich dabei ist.

Der Mercato Metropolitano steht für nachhaltige Gastronomie und Gemeinschaftssinn.

Wo ist der Mercato Metropolitano und wie kommt man dorthin?

Dieser Markt befindet sich im Herzen von Elephant & Castle, einem der wenigen Viertel, das, obwohl es recht zentrumsnah liegt, seine Authentizität noch nicht verloren hat. Es wäre falsch zu leugnen, dass die Gentrifizierung nicht auch in diesem Viertel voranschreitet, aber genau deswegen ist ein Projekt wie der Mercato Metropolitano in London so wichtig. Denn der Food Market ist ein Ort fürs Viertel – wirtschaftlich wie sozial.

Elephant & Castle ist nicht weit vom Zentrum entfernt und es dauert nur ein paar Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln, um von so beliebten Touristengegenden wie Waterloo oder South Bank dorthin zu gelangen.

  • U-Bahn: Die Linien Bakerloo und Northern fahren bis zur Elephant & Castle Station
  • Mit Thameslink oder Southeastern-Zügen gelangt ihr ebenfalls direkt nach Elephant & Castle

 

Über die Autorin
Laura

Mit 19 Jahren war ich das erste Mal in London. Ich habe mich sofort in diese Stadt verliebt und habe sie seither dutzende Male besucht. Für mich gibt es immer wieder einen Grund nach London zu reisen – sei es wegen der verschiedenen Viertel, Menschen, Festivals, Museen und und und… London ist wirklich einzigartig. Und auch für einen Kurztrip lohnt sich London definitiv immer. Innerhalb kürzester Zeit kann man hier so viel tolles entdecken. Meine Erfahrungen und mein Insiderwissen über die Stadt möchte ich hier mit euch teilen, sodass ihr für eure nächste Reise nach London top informiert und vorbereitet seid.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel

Einloggen Registrieren

myLDN – dein London-Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myLDN einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myLDN deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myLDN – dein London-Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myLDN, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine London-Reise online zu planen!