Coronavirus in London: Was ihr jetzt wissen müsst

Das Coronavirus hält die Welt in Atem – und viele Touristen sind angesichts ihrer anstehenden Reisepläne verunsichert. Was ihr jetzt zu eurer London Reise im Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19) wissen müsst, haben wir euch in diesem Artikel zusammengestellt.

Die weltweite Lage zum Coronavirus ändert sich beinahe stündlich. Damit ihr stets auf dem aktuellen Stand bleibt, empfehlen wir euch dringend, euch auf diesen offiziellen Seiten zu informieren:

Lage angesichts des Coronavirus in London (Stand: 25. März)

Das London Eye

In London herrscht Ausgangssperre!

Wegen der Coronakrise hat die britische Regierung eine dreiwöchige Ausgangssperre verhängt. Die Maßnahme trat am Montagabend (24. März) in Kraft. Das öffentliche Leben wurde auf das mindeste reduziert: Es sei lediglich erlaubt, für die essentiellen Lebensgrundlagen einzukaufen. Wenn es unbedingt notwendig sei, dürfen Londoner auch noch weiter zu ihrer Arbeit fahren. Genau wie in Deutschland sollen alle Zusammenkünfte von mehr als zwei Personen in der Öffentlichkeit gestoppt werden – mit Ausnahme von Personen, mit denen man zusammenlebt.

Selbst Bibliotheken und Kirchen werden geschlossen. Parks bleiben dagegen für individuellen Sport geöffnet, jeder Bürger dürfe aber nur eine Einheit am Tag absolvieren. Auch Beerdigungen dürfen weiter stattfinden – Hochzeiten dagegen nicht.

  • die großen Sehenswürdigkeiten und Museen bleiben geschlossen (London Eye, British Museum etc.)
  • der öffentliche Nahverkehr ist stark eingeschränkt und soll vermieden werden.

Parks, auch Hyde Park, bleiben (vorerst) weiter öffentlich zugänglich.

Reisende in London: Corona Hotline 111

Diejenigen, die sich derzeit in London befinden und dringliche Fragen haben, sollten auch die aktuellen Informationen der Deutschen Botschaft in London beachten. Der NHS (National Health Service, das Gesundheitssystem des Vereinigten Königreichs) hat zudem die Hotline 111 eingerichtet. Diese Hotline ist kostenlos und kann von allen genutzt werden, die ich zum Zeitpunkt im Land aufhalten. Bei akuten und lebensbedrohlichen Erkrankungen ist der Notruf 999 zu wählen.

Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus in London

Außenansicht Buckingham Palace

Euer Ansteckungsrisiko könnt ihr drastisch minimieren, wenn ihr folgende Punkte beachtet:

  • Essentiell ist das regelmäßige und vor allem gründliche Händewaschen (20 bis 30 Sekunden, Fingerzwischenräume nicht vergessen).
  • Auch wenn ihr die Hände regelmäßig wascht: Nicht ins Gesicht fassen!
  • Über die Wirksamkeit von Desinfektionsmittel streiten sich Experten – wer sicher sein will, nutzt es. Es ist jedoch kein Ersatz für gründliches Händewaschen!
  • Auch die Frage, ob ein einfacher Atemschutz (z.B. eine OP-Maske) nützt, ist man sich nicht einig. Jedenfalls schützt sie sicher davor, dass ihr euch unbedacht an Mund oder Nase fasst.
  • So lange wie möglich zuhause bleibt.

Coronavirus: Stornierungen eurer London Reise

Wollt ihr eure Reise stornieren, gibt es einiges zu beachten. So kann eine Pauschalreise auf jeden Fall storniert werden, sobald eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts vorliegt. Dies ist bislang jedoch nicht der Fall. Allerdings zeigen sich die Veranstalter gegebenenfalls kulant. Kontaktiert in jedem Fall euer Reisebüro oder euren Reiseveranstalter. Kontaktiert im Zweifelsfall den Anbieter, über den ihr eure Leistungen gebucht habt.

Für Nur-Hotelbuchungen (beispielsweise direkt über das Hotel oder über einen Partner wie booking.com) gibt es oft Tarife, die bis kurz vor Anreise stornierbar sind. Prüft eure Buchungsbestätigung und nehmt auch hier im Zweifelsfall Kontakt auf. Wer seinen Flug direkt über die Airline gebucht hat, kontaktiert diese.

Stornierung von gebuchten London-Produkten unserer Partner

Habt ihr eine Leistung über einen unserer Partner gebucht, gilt u.a. Folgendes:

  • Über Get Your Guide gebuchte Leistungen können bis 24 Stunden vor Leistungsbeginn kostenfrei storniert werden und werden vollständig erstattet. Für Stornierungen innerhalb 24 Stunden vor Beginn erhaltet ihr eine Gutschrift, die ihr für eure nächste Reise nutzen könnt.
  • Auch über Viator gebuchte Leistungen sind in der Regel bis 24 Stunden vor Reiseantritt stornierbar. Prüft hier eure Bestätigung und kontaktiert gegebenenfalls den Anbieter.
  • Habt ihr den London Pass direkt Beim Anbieter gekauft, könnt ihr ihn nicht stornieren – es sei denn, der Kauf liegt weniger als 30 Tage zurück. Jedoch behalten auch diese Pässe nach dem Kauf für 12 Monate ihre Gültigkeit.
  • Über Headout gebuchte Tickets sind nach aktuellem Stand (12. März) nicht erstattungsfähig. Das ändert sich gegebenenfalls, wenn Veranstaltungen abgesagt werden. Außerdem: Headout passt die Situation zurzeit individuell an, wenn für ein Land Einreisebeschränkungen erhoben werden.
  • Über Stubhub gebuchte Tickets bleiben aktuell gültig, sofern Veranstaltungen nicht weiter abgesagt werden.

 

Über den Autor
Yannic

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel

Einloggen Registrieren

myLDN – dein London-Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myLDN einloggen und deine New York Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myLDN deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myLDN – dein London-Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myLDN, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine London-Reise online zu planen!