• Die St. Paul's Cathedral in London - ein architektonisches Meisterwerk •

Die St. Paul’s Cathedral

Von Stevie, 5. Mai 2017
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
2 Ratings
Loading...

 

Die majestätische St. Paul’s Cathedral gehört zu den größten und bedeutsamsten Kathedralen der Welt. Sie ist Schauplatz vieler wichtiger staatlicher Zeremonien. Schon Prinzessin Diana hat Prinz Charles in der Bischofskirche das Ja-Wort gegeben.

Die imposante Kathedrale liegt etwa 300 Meter nördlich der Themse im Stadtbezirk The City. Architektonisch ist die Kathedrale von innen sowie von außen ein absolutes Meisterwerk. Ich habe die wichtigsten Informationen zur St. Paul’s Kathedrale für euch zusammengetragen.

Entstehungsgeschichte der Kathedrale

Es ist der 2. September 1666: Ein äußerst schwarzer Tag in der Geschichte Londons. Der große Brand von London, the Great Fire of London, zerstörte innerhalb weniger Tage 80 Prozent aller Gebäude der Stadt. Zu der Zeit waren die meisten Häuser aus leicht brennbarem Material wie Holz und Stroh erbaut. Ausgelöst wurde der Brand in einer Backstube des königlichen Bäckers Thomas Farynors. Als er abends seine Backstube verließ, übersah er etwas Glut im Backofen – ein fataler Fehler. Die Glut reichte aus, um ein Feuer zu entfachen, das sich rasant ausbreitete. Die große gotische St. Paul’s Kathedrale brannte restlos nieder.Die St. Paul‘s Cathedral bei NachtAus der Katastrophe entwickelte sich für London allerdings die Chance zu einem Neubeginn. Unmittelbar nach dem Brand wurde der britischer Astronom und Architekt, Sir Christopher Wren, zum Baumeister und später zum königlichen Generalarchitekten von England ernannt. Dank ihm wurde London zum größten Teil wieder so aufgebaut, wie wir die Stadt heute kennen – modern, aufregend und einzigartig. Christopher Wren´s absolutes Meisterwerk ist und bleibt die von 1675 bis 1710 erbaute St. Paul’s Kathedrale.

Die Krypta der St. Paul’s Cathedral

Unter der Kirche befindet sich eine Krypta, die sich unter dem gesamten Raum der Kirche erstreckt. Hier befinden sich zahlreiche Gräber und Denkmäler wichtiger Persönlichkeiten der britischen Geschichte. Unter ihnen zum Beispiel Sir Christopher Wren, Admiral Lord Nelson und Sir Alexander Fleming.

Das architektonische Meisterwerk

Die 158 Meter lange St. Paul’s Cathedral ist dem Schutzpatron der Stadt, dem heiligen Paulus, gewidmet. Der Grundriss entspricht einem lateinischen Kreuz, welches in Ost-West Richtung ausgerichtet ist. Genau in der Mitte des Kreuzes befindet sich eine gigantische Kuppel, auf der sich eine 750 Tonnen schwere Laterne (runder, turmartiger Aufsatz) befindet. Um zum höchsten Aussichtspunkt der majestätischen Kathedrale zu kommen müssen sportliche 528 Stufen bestiegen werden. Für den Panoramablick über London lohnt es sich allemal.St. Paul‘s Cathedral in London

Der Innenraum der St. Paul’s Cathedral

Das Innere der Kathedrale schafft eine beeindruckende Atmosphäre. Der erste Schritt in die Kathedrale eröffnet einem eine atemberaubende Sicht. Man blickt über die gesamte Länge der Kathedrale – über den langen Mittelgang, der zur Kuppel führt. Wertvolle Gemälde aus dem 18. Jahrhundert und Mosaike sowie Schnitzereien aus dem 19. Jahrhundert schmücken die Wände. Prachtvolle Kanzeln, Kapellen und Altare lassen einem aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Der komplette Innen- und Außenbereich der Kathedrale ist durch einen klassizistischen Barockstil geprägt.

Die Kuppel der St. Paul’s Cathedral 

Die gigantische Kuppel der Kathedrale prägt die Skyline Londons. Sie thront in einer Höhe von 111 Metern und wiegt ca. 66.000 Tonnen. Acht Bögen stützen dieses enorme Gewicht. Um einen atemberaubenden Ausblick über London genießen zu können, müssen 528 Stufen erklommen werden. Auf dem Weg hinauf gibt es drei Galerien zum Bestaunen und Verschnaufen:

  • Die Flüstergalerie
    Auf der ersten Ebene befindet sich die Whispering Gallery, eine Flüstergalerie. Selbst wenn geflüstert wird, sollte man sich ganz genau überlegen was man hier sagt, denn der Raum hat eine ganz besondere Akustik. Das geflüsterte Wort wird auf der gegenüberliegenden Seite klar und deutlich gehört. Grund: Gebogenen Wände tragen den Schall auf die Gegenseite. Des Weiteren befinden sich hier die Pläne und Entwürfe vom Architekten Christopher Wren.
  • Die Steingalerie
    Auf der zweiten Ebene befindet sich die Stone Gallery, eine Steingalerie. Diese führt im Freien rund um den Fuß der Kuppel. Von hier aus kann ein wunderschöner Blick über London genossen werden.
  • Die Goldgalerie
    Die dritte und letzte Ebene ist die Golden Gallery, eine Goldgalerie. Der Weg hierhin ist ziemlich eng und steil. Hat man alle Stufen auf sich genommen wird man dafür mit einem gigantischen Ausblick belohnt.

Der Blick auf die St. Paul‘s Cathedral


St. Paul’s Cathedral Tickets

Um lange Wartezeiten zu vermeiden lohnt es sich, das Ticket vorab online zu buchen.
Mit der Eintrittskarte gehst du zum Eingang der Kathedrale und holst dir dort einen Audio- bzw. Video-Guide ab. Du kannst die Kathedrale auf eigene Faust erkunden und dir dabei von Audiokommentaren die spannende historische Geschichte der Kathedrale erzählen lassen.

Darüber hinaus ist die St. Paul’s Kathedrale Teil der Attraktionen, die mit dem London Attraction Pass, dem London Explorer Pass und ebenso dem London Pass besucht werden können. Hierbei bezahlt ihr einmalig für den jeweiligen Pass und habt im Anschluss eine riesige Auswahl an Attraktionen, die ihr stark vergünstigt oder sogar kostenlos besuchen könnt! In unserem Artikel Welcher London Pass ist der Beste? könnt ihr herausfinden, welcher Pass am besten zu eurem Vorhaben passt.

St. Paul’s Cathedral Preise

Die Preise für den Besuch der St. Paul’s Kathedrale variieren je nach Ticket-Art. Los geht’s umgerechnet ab ca. 10 EUR für Kinder und 22 EUR für Erwachsene.

Jetzt Tickets buchen

London Touren inklusive St. Pauls Cathedral

Ein anderer Weg, die St. Paul-Kathedrale zu besuchen, ist durch eine organisierte Tour, die diese Sehenswürdigkeit einschließt. Auf diese Art könnt ihr sogar Geld sparen, wenn ihr mehr als eine Touristenattraktion besuchen wollt und ebenfalls eine Führung mit interessanten Informationen während der Fahrt genießen. Die drei besten Touren, die die St. Paul’s Cathedral einschließen sind:

Eintritt in die St. Paul's Cathedral

Sonstiger Eintritt

Tower of London

British Museum und Tower of London (optional)

Besucher-Ranking

Sprache der Tour

Führung auf 🇬🇧

Führung auf 🇩🇪 oder 🇬🇧

Führung auf 🇬🇧

Dauer

6h 30 Minuten

3h 30 Minuten

9h und 30 Minuten

Preis

ab 75 £

ab 86 £

ab 85 £

 


So kommt ihr zur St. Paul’s Kathedrale

Die St. Paul’s Kathedrale liegt im Stadtbezirk The City etwa 300 m nördlich der Themse. Am besten fahrt ihr bis zur U-Bahn-Station St. Paul’s. Die riesige Kathedrale könnt ihr nicht verfehlen.

Öffnungszeiten der St. Paul’s Kathedrale

Die Kathedrale und die Krypta öffnen von Montag bis Samstag jeweils um 08.30 Uhr.
Die drei Galerien: Whispering Gallery, Stone Gallery und Golden Gallery öffnen von Montag bis Samstag jeweils um 09.30 Uhr. Um 16 Uhr ist der letzte Einlass in die Kathedrale und zu den Galerien um 16.15 Uhr.
Sonntags ist die Kathedrale zwar auch geöffnet, aber ausschließlich für den Gottesdienst. Hier ist der Eintritt kostenlos.

Wichtige Info: In die Kathedrale dürfen keine großen Taschen, Rucksäcke oder Koffer mitgenommen werden.Die St. Paul‘s Cathedral in Ufer Näher

FAQ – häufig gestellte Fragen

  1. Darf ich Fotos in der Kathedrale machen?
    In der Kathedrale selbst dürfen keine Fotos oder Videos gemacht werden. In den Galerien allerdings schon.
  1. Wie hoch ist die St. Paul’s Kathedrale?
    Die Kathedrale bringt es auf eine Höhe von imposanten 111 Metern.
  1. Welche prominenten Personen haben in der Paul’s Kathedrale geheiratet?
    Prinzessin Diana und Prinz Charles am 29. Juli 1981. 3.500 Menschen waren anwesend.
  1. Ist der Gottesdienst auch für Touristen öffentlich?
    Ja, dem Gottesdienst darf von jedem beigewohnt werden.
  1. Wie sind die Öffnungszeiten der Kathedrale?
    Kathedrale und Krypta: Montag bis Samstag jeweils um 08.30 Uhr
    Die Galerien: Montag bis Samstag jeweils um 09.30 Uhr.
    Sonntags: Ausschließlich Gottesdienst
  1. Wer ist aktueller Bischof der St. Paul’s Cathedral?
    Richard John Carew Chartres ist seit 1995 britischer Bischof. Er ist der 132. Bischof von London.

St. Paul’s Cathedral
AdresseSt. Paul's Churchyard
London EC4M 8AD
ÖffnungszeitenKathedrale und Krypta: Montag bis Samstag jeweils um 08.30 Uhr.
Die Galerien: Montag bis Samstag jeweils um 09.30 Uhr.
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
2 Ratings
Loading...
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.